Hermeneutik Der Religion (Religion in Philosophy and Theology) (German Edition)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783161493164: Hermeneutik Der Religion (Religion in Philosophy and Theology) (German Edition)

English summary: Hermeneutics and religion are closely related. It was, after all, religion which brought hermeneutics into existence. This was neither a useless invention, nor was it selfless, since religion needs hermeneutics in order to explain itself. In a world with many and often conflicting religions, hermeneutics becomes especially necessary, not only in order to enable each religion to understand itself but also in order to understand the other religions and those aspects which are unfamiliar. In the essays contained in this work, the authors question whether or not this applies the other way round as well, i.e. whether hermeneutics is also dependent on religion. Is it not possible that hermeneutics is as much in need of religion as religion is in need of hermeneutics? German description: Hermeneutik und Religion sind eng verwandt. War es doch die Religion, die die Hermeneutik ins Dasein rief. Das war weder eine unnutze noch eine uneigennutzige Erfindung, da die Religion der Hermeneutik zu ihrer Selbstaufklarung bedarf. Sie benotigt sie ganz besonders in Zeiten der Vielfalt und Konflikte der Religionen, nicht nur um sich selbst zu verstehen, sondern auch, um die anderen und das ihr Fremde zu verstehen und ihr Verstehen, Nichtverstehen und Missverstehen des Fremden wie des Eigenen kritisch zu bestimmen. Die Autoren der hier gesammelten Beitrage untersuchen, ob Gleiches auch umgekehrt gilt, die Hermeneutik also auch auf die Beschaftigung mit Religion angewiesen ist. Die Ausdifferenzierung der Hermeneutik seit dem 18. Jahrhundert in theologische, philosophische, literarische, juristische oder historische Hermeneutik sowie die Enttheologisierung der Hermeneutik im 20. Jahrhundert scheinen dagegen zu sprechen. Doch diese Vervielfaltigung und Verselbstandigung der Hermeneutik im Zeichen ihrer Universalisierung konnte auch selbstvergessen sein. Zumindest ist zu prufen, ob eine Hermeneutik ohne Religion nicht ahnlich leer werden kann, wie eine Religion ohne Hermeneutik blind.

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

About the Author:

Ingolf U. Dalferth, Geboren 1948; 1977 Promotion; 1982 Habilitation; seit 1995 Ordinarius fur Systematische Theologie, Symbolik und Religionsphilosophie an der Universitat Zurich und Leiter des Instituts fur Hermeneutik und Religionsphilosophie; seit 2008 auch Danforth Professor of Philosophy of Religion an der Claremont Graduate University in Kalifornien.Philipp Stoellger, Geboren 1967; Studium der evangelischen Theologie und Philosophie in Gottingen, Tubingen und Frankfurt a.M.; Ordinarius fur Systematische Theologie und Religionsphilosophie an der Theologischen Fakultat der Universitat Rostock; Vorsteher des Instituts fur Bildtheorie (Institute for Iconicity) der Universitat Rostock.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Dalferth, Ingolf U und Philipp Stoellger:
Verlag: Mohr Siebeck, (2007)
ISBN 10: 3161493168 ISBN 13: 9783161493164
Neu Hardcover Erstausgabe Anzahl: 3
Anbieter
Speyer & Peters GmbH
(Westhofen, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Mohr Siebeck, 2007. Paperback. Buchzustand: Neu. 1., Aufl.. 295 S. Hermeneutik und Religion sind eng verwandt. War es doch die Religion, die die Hermeneutik ins Dasein rief. Das war weder eine unnütze noch eine uneigennützige Erfindung, da die Religion der Hermeneutik zu ihrer Selbstaufklärung bedarf. Sie benötigt sie ganz besonders in Zeiten der Vielfalt und Konflikte der Religionen, nicht nur um sich selbst zu verstehen, sondern auch, um die anderen und das ihr Fremde zu verstehen und ihr Verstehen, Nichtverstehen und Mißverstehen des Fremden wie des Eigenen kritisch zu bestimmen. Die Autoren der hier gesammelten Beiträge untersuchen, ob Gleiches auch umgekehrt gilt, die Hermeneutik also auch auf die Beschäftigung mit Religion angewiesen ist. Die Ausdifferenzierung der Hermeneutik seit dem 18. Jahrhundert in theologische, philosophische, literarische, juristische oder historische Hermeneutik sowie die Enttheologisierung der Hermeneutik im 20. Jahrhundert scheinen dagegen zu sprechen. Doch diese Vervielfältigung und Verselbständigung der Hermeneutik im Zeichen ihrer Universalisierung könnte auch selbstvergessen sein. Zumindest ist zu prüfen, ob eine Hermeneutik ohne Religion nicht ähnlich leer werden kann, wie eine Religion ohne Hermeneutik blind. ISBN 9783161493164 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 446. Artikel-Nr. 50201

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 64,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Ingolf U. Dalferth
Verlag: Mohr Siebeck Gmbh & Co. K Jan 2007 (2007)
ISBN 10: 3161493168 ISBN 13: 9783161493164
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Mohr Siebeck Gmbh & Co. K Jan 2007, 2007. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. Neuware - Hermeneutik und Religion sind eng verwandt. War es doch die Religion, die die Hermeneutik ins Dasein rief. Das war weder eine unnütze noch eine uneigennützige Erfindung, da die Religion der Hermeneutik zu ihrer Selbstaufklärung bedarf. Sie benötigt sie ganz besonders in Zeiten der Vielfalt und Konflikte der Religionen, nicht nur um sich selbst zu verstehen, sondern auch, um die anderen und das ihr Fremde zu verstehen und ihr Verstehen, Nichtverstehen und Mißverstehen des Fremden wie des Eigenen kritisch zu bestimmen. Die Autoren der hier gesammelten Beiträge untersuchen, ob Gleiches auch umgekehrt gilt, die Hermeneutik also auch auf die Beschäftigung mit Religion angewiesen ist. Die Ausdifferenzierung der Hermeneutik seit dem 18. Jahrhundert in theologische, philosophische, literarische, juristische oder historische Hermeneutik sowie die Enttheologisierung der Hermeneutik im 20. Jahrhundert scheinen dagegen zu sprechen. Doch diese Vervielfältigung und Verselbständigung der Hermeneutik im Zeichen ihrer Universalisierung könnte auch selbstvergessen sein. Zumindest ist zu prüfen, ob eine Hermeneutik ohne Religion nicht ähnlich leer werden kann, wie eine Religion ohne Hermeneutik blind. 295 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783161493164

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 64,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer