Erinnerung an das Recht: Der Streit um die Nachrüstung auf en Straßen und vor den Gerichten

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783161486807: Erinnerung an das Recht: Der Streit um die Nachrüstung auf en Straßen und vor den Gerichten
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 
Reseña del editor:

English summary: The dispute about the deployment of medium-range missiles in Germany during the 80s triggered a domestic crisis which led to mass blockades of military installations and a conspicuous lack of assurance shown by the highest courts in the country in judging these actions. From the viewpoint of a municipal court judge who was responsible for passing judgment on the blockades in Mutlangen, Werner Offenloch describes these events and his position as a judge. It is his opinion that it is only possible to make legal statements if one remains conscious of the transcendental character of the concept of the law. German description: Im Streit um die Nachrustung der 80er Jahre erlebte die Bundesrepublik Deutschland vor dem Hintergrund einer sich zuspitzenden Konfrontation im Ost-West-Verhaltnis ihre wohl schwerste innenpolitische Krise. Mit Billigung vieler, darunter auch Politiker der Grunen, kam es uber Jahre hinweg an verschiedenen Orten zu zahlreichen Blockaden von Militareinrichtungen durch Nachrustungsgegner. Trotz des Laepple-Urteils des BGH vom Jahr 1969, das in einer Blockade eine Notigung nach 240 StGB gesehen hat, waren sich die Gerichte im Falle der Nachrustungsblockaden zunehmend uber deren Strafbarkeit uneinig, woran auch die mehrmalige Befassung des BGH und des BVerfG mit dieser Frage zunachst nichts anderte - bis schliesslich das BVerfG 1995 mit einer Mehrheit von nur einer Stimme die Bejahung der Strafbarkeit als verfassungswidrig verwarf. Werner Offenloch schildert aus der Sicht eines fur die Blockaden in Mutlangen zustandigen Amtsrichters das teilweise dramatische Geschehen in tatsachlicher und rechtlicher Hinsicht. Der Autor geht davon aus, dass juristische Aussagen nur moglich sind, wenn man sich des transzendentalen Charakters des Begriffs des Rechts, d.h. der Bedingungen seiner Moglichkeit, bewusst bleibt.

Biografía del autor:

Werner Offenloch, Geboren 1937; 1967 Promotion; langjahriger Zivil- und Strafrichter, mit zeitweiligen Tatigkeiten in der Arbeits- und Verwaltungsgerichtsbarkeit und universitaren Lehre; seit 2002 im Ruhestand.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Werner Offenloch
Verlag: Mohr Siebeck Gmbh & Co. K Sep 2005 (2005)
ISBN 10: 3161486803 ISBN 13: 9783161486807
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Mohr Siebeck Gmbh & Co. K Sep 2005, 2005. Taschenbuch. Zustand: Neu. Neuware - Im Streit um die Stationierung der Mittelstreckenraketen in den 80er Jahren erlebte Deutschland mit massenhaften Blockaden von Militäreinrichtungen und einer auffälligen Unsicherheit der höchsten Gerichte in der Beurteilung von derlei Aktionen eine innenpolitische Krise. Werner Offenloch schildert aus der Sicht eines für die Blockaden in Mutlangen zuständigen Amtsrichters die Ereignisse und stellt die von ihm als Richter vertretene Position dar. Er geht davon aus, daß juristische Aussagen nur möglich sind, wenn man sich des transzendentalen Charakters des Begriffs des Rechts bewußt bleibt. 216 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783161486807

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 39,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer