Metapher und Kreuz: Studien zu Luthers Christusbild (Hermeneutische Untersuchungen Zur Theologie)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei GoodReads )
 
9783161486050: Metapher und Kreuz: Studien zu Luthers Christusbild (Hermeneutische Untersuchungen Zur Theologie)

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Wolff, Jens
Verlag: Mohr Siebeck, (2005)
ISBN 10: 3161486056 ISBN 13: 9783161486050
Neu Hardcover Erstausgabe Anzahl: 3
Anbieter
Speyer & Peters GmbH
(Berlin, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Mohr Siebeck, 2005. Leinen. Buchzustand: Neu. 1., Aufl.. 700 S. Während Luthers Kreuzestheologie schon immer ein prominenter Forschungsgegenstand war, gibt es kaum Spezialmonographien, die sich mit seiner Deutung des gekreuzigten Auferstandenen befassen. Die vorliegende Monographie zielt auf den Nerv der christlichen Theologie. Jens Wolff bietet eine "case study" zu Christi Kreuz und Auferstehung. Er analysiert exemplarisch Luthers Auslegung des Psalm 22 aus der zweiten Psalmenvorlesung. Sie weist einen engen Zusammenhang mit dem "Antilatomus" und der kreuzestheologischen Formel "Christus. factus est peccatum metaphorice" auf (vgl. 2Kor 5,21). Luther redet von Christi Kreuz und Auferstehung nahezu überall metaphorisch. Von dieser Sprachdynamik kann nicht zuletzt die Predigt der Gegenwart profitieren. Jens Wolff wurde für dieses Werk 2004 mit dem Martin-Luther-Preis in Wittenberg ausgezeichnet. ISBN 9783161486050 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 1181. Artikel-Nr. 49719

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 129,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Wolff, Jens
Verlag: Mohr Siebeck Gmbh & Co. K Dez 2005 (2005)
ISBN 10: 3161486056 ISBN 13: 9783161486050
Neu Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Mohr Siebeck Gmbh & Co. K Dez 2005, 2005. Buch. Buchzustand: Neu. 240x167x47 mm. Neuware - Während Luthers Kreuzestheologie schon immer ein prominenter Forschungsgegenstand war, gibt es kaum Spezialmonographien, die sich mit seiner Deutung des gekreuzigten Auferstandenen befassen. Die vorliegende Monographie zielt auf den Nerv der christlichen Theologie. Jens Wolff bietet eine 'case study' zu Christi Kreuz und Auferstehung. Er analysiert exemplarisch Luthers Auslegung des Psalm 22 aus der zweiten Psalmenvorlesung. Sie weist einen engen Zusammenhang mit dem 'Antilatomus' und der kreuzestheologischen Formel 'Christus . factus est peccatum metaphorice' auf (vgl. 2Kor 5,21). Luther redet von Christi Kreuz und Auferstehung nahezu überall metaphorisch. Von dieser Sprachdynamik kann nicht zuletzt die Predigt der Gegenwart profitieren. Jens Wolff wurde für dieses Werk 2004 mit dem Martin-Luther-Preis in Wittenberg ausgezeichnet. 677 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783161486050

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 129,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer