Text - Material - Medium: Zur Relevanz editorischer Dokumentationen fur die literaturwissenschaftliche Interpretation (Beihefte Zu Editio) (German Edition)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783110363258: Text - Material - Medium: Zur Relevanz editorischer Dokumentationen fur die literaturwissenschaftliche Interpretation (Beihefte Zu Editio) (German Edition)

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Lukas, Wolfgang, Rüdiger Nutt-Kofoth und Madleen Podewski:
Verlag: De Gruyter, 14.07.2014. (2014)
ISBN 10: 3110363259 ISBN 13: 9783110363258
Neu Anzahl: 3
Anbieter
Speyer & Peters GmbH
(Westhofen, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung De Gruyter, 14.07.2014., 2014. gebunden. Buchzustand: Neu. 303 S. Historisch-kritische Editionen präsentieren in einem zunehmend größeren Dokumentationsteil immer stärker auch die materiale und mediale Komponente von Text in Beschreibungen und Abbildungen der Textträger. Die im Band versammelten Beiträge zeigen in theoretischer Diskussion und an Fallbeispielen, wie fruchtbar die Berücksichtigung der Materialität und Medialität von Text für die literaturwissenschaftliche Interpretation sein kann. ISBN 9783110363258 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 662. Artikel-Nr. 179437

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 109,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Wolfgang Lukas
Verlag: Walter De Gmbh Gruyter Jul 2014 (2014)
ISBN 10: 3110363259 ISBN 13: 9783110363258
Neu Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Walter De Gmbh Gruyter Jul 2014, 2014. Buch. Buchzustand: Neu. Neuware - Moderne historisch-kritische Editionen beinhalten einen zunehmend größeren Dokumentationsteil, der immer weiter die materiale und mediale Komponente von Text in Beschreibungen - etwa von Papierqualitäten, Schreibmaterial, Schreibwerkzeugen, Schrift, Texttopografik, Druckanalyse, Typografie - und in Abbildungen der Textträger erschließt. Den sukzessive umfangreicheren, vollständigeren und präziseren Editionen steht nun aber eine Literaturwissenschaft gegenüber, die diesen Materialreichtum weitgehend ignoriert. Denn die interpretatorische Praxis orientiert sich nach wie vor - allen Theoriebildungen zur Materialität und Medialität zum Trotz - am Paradigma des immateriellen Textes.Das Ziel des Bandes ist, im Plädoyer für einen um die materiale und mediale Komponente erweiterten Textbegriff die Kluft zwischen Editions- und Literaturwissenschaft zu überbrücken. Dabei wird an Bestrebungen der 'critique génétique', der 'Genealogie des Schreibens' und an editionswissenschaftliche Forschungen angeknüpft. Die im Band versammelten Beiträge zeigen in theoretischer Diskussion und an Fallbeispielen, wie fruchtbar die Berücksichtigung der Materialität und Medialität von Text für die literaturwissenschaftliche Interpretation sein kann. 309 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783110363258

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 109,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer