Existenzphilosophie Und Ethik (German Edition)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783110331028: Existenzphilosophie Und Ethik (German Edition)

The question of whether a system of ethics can be developed from existentialist principles has been long debated. One common objection to Kierkegaard, for example, is that he would close himself off from any form of sociability through a closed-off individual communication with God; he even speaks of a "suspension of the ethical." In Being and Time, Heidegger famously denies the possibility of an ethical interpretation of human existence. And in a similar way, Sartre admits in Being and Nothingness that from the perspective of the ontological description of human being, ethical consequences can only be derived in the mode of the "as if."
But the actual course of existential philosophy tells a different story. From the beginning, existential thought opposed itself to narrowly self-directed academic philosophy and sought to apply itself to the concrete praxis of human life, as well as to related questions of moral philosophy. Although they differ in many ways, the various approaches of particular existential philosophers all center on the concept of human freedom, which Schelling described as the "faculty of good and evil." This faculty stands as the condition of the possibility of any ethical system.

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

About the Author:

Hans Feger und Manuela Hackel, FU Berlin.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Hans Feger
Verlag: Walter De Gmbh Gruyter Jan 2014 (2014)
ISBN 10: 3110331020 ISBN 13: 9783110331028
Neu Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Walter De Gmbh Gruyter Jan 2014, 2014. Buch. Buchzustand: Neu. Neuware - Die Frage, ob sich auf existenzphilosophischer Grundlage eine Ethik entwickeln lässt, ist seit jeher umstritten. Die Autoren dieses Bandes widmen sich dem Widerspruch, dass der Existenzphilosophie entweder eine starke Ethikverbundenheit oder eine große Ethikferne zugeschrieben wird. Befragt wurden hierzu die Ansätze Sören Kierkegaards, Heideggers, Karl Jaspers', Jean-Paul Sartres und anderer Autoren der Existenzphilosophie. 562 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783110331028

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 99,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer