Castellio gegen Calvin oder Ein Gewissen gegen die Gewalt: Gesammelte Werke in Einzelbänden

4,37 durchschnittliche Bewertung
( 584 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783100970718: Castellio gegen Calvin oder Ein Gewissen gegen die Gewalt: Gesammelte Werke in Einzelbänden
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 
Gebraucht kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 12,90
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Weitere beliebte Ausgaben desselben Titels

9783596222957: Castellio gegen Calvin. Ein Gewissen gegen Gewalt

Vorgestellte Ausgabe

ISBN 10:  3596222958 ISBN 13:  9783596222957
Verlag: FISCHER Taschenbuch, 1984
Softcover

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Zweig, Stefan; Beck, Knut [Hg.]
Verlag: S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main (1987)
ISBN 10: 3100970713 ISBN 13: 9783100970718
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter
exlibris24 Versandantiquariat
(Freiburg im Breisgau, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 1987. Hardcover. Zustand: Gut. Zustand des Schutzumschlags: Mit Schutzumschlag. Schutzumschlag etwas gebrauchsspurig und am Rücken lichtverblasst, Vorsatzblatt mit fünfzeiliger Notiz (Kuli) - ansonsten sauberes und wohlerhaltenes Exemplar. Mit acht schwarzweißen Abbildungen auf Bildtafeln. Ganzleineneinband mit Schutzumschlag (rotes Leinen mit goldgeprägter Deckelsignatur des Autors und goldgeprägtem Rückenschild). 244 Seiten. 223 Gramm. 19x11cm. Deutsch. KLAPPENTEXT: »Freiheit ist nicht möglich ohne Autorität (sonst wird sie zum Chaos) und Autorität nicht ohne Freiheit (sonst wird sie zur Tyrannei).« Diese Forderung Stefan Zweigs nach politischer Vernunft und humaner Toleranz bildet den Kern dieses 1936 geschriebenen Buches »gegen alle Gewalten der Gewalt«. Wie in seinen Biographien zeigt er auch hier anhand historischer Ereignisse die Gefahren und Übel der eigenen Zeit im Spiegelbild besonders deutlich auf und gibt dadurch zugleich seiner Mahnung Gültigkeit für alle Zeiten. Der französische Humanist Sebastian Castellio tritt am entschiedensten von allen seinen Zeitgenossen gegen Jean Calvin auf, den Genfer Reformator, der Lehre und Macht despotisch verwaltet. Vor allem aber ergreift er »mit leidenschaftsloser Logik« die Partei des der Gotteslästerung angeklagten und schließlich auf dem Scheiterhaufen hingerichteten spanischen Arztes Michael Servet. Nach Vollstreckung dieses Urteils scheint der Kampf entschieden, die Forderung theologisch-politischen Anspruchs die der Toleranz endgültig überwunden zu haben. Doch Castellio setzt unter Einsatz aller Kräfte den aussichtslos erscheinenden Kampf fort, in der sicheren Erwartung, daß auch diese geistig-geistliche Herrschaft »veraltet und erkaltet« und daß Religion und Toleranz einander in späteren Generationen durchdringen werden. Denn »Geschichte ist Ebbe und Flut, ewiges Hinauf und Hinab; nie ist ein Recht für alle Zeiten gesichert gegen die immer anders geformte Gewalt.«. Alle Preise inkl. MwSt. Artikel-Nr. 54464

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 29,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 12,90
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer