Seien wir realistisch: Neue Realismen und Dokumentarismen in Philosophie und Kunst

 
9783037345740: Seien wir realistisch: Neue Realismen und Dokumentarismen in Philosophie und Kunst
Reseña del editor:

Dokumentarische Kunstpraktiken haben derzeit Hochkonjunktur, ob in Fotografie, Film, Theater, performativen Kunstexperimenten oder Literatur. Über einen »neuen Realismus« wird in der Philosophie ebenso wie in der künstlerischen Produktion diskutiert. Ein postkonstruktivistischer Realismus misstraut der Repräsentation, weiß um die Gemachtheit der Darstellung und will auf die Selbstreflexivität künstlerischer Praktiken nicht verzichten. Doch weder ist den gegenwärtigen Realismen das Begehren nach unmittelbarer Wirklichkeitserfahrung fremd, noch verzichten sie auf Wirklichkeitskritik und politische Intervention. Immer wieder geht es um die Herstellung einer Berührung mit Wirklichkeit und einer Wirklichkeit der Berührung, des Affekts in der Einflechtung des Rohmaterials ins Artefakt, der Restitution einer Erfahrung im Reenactment oder der Arbeit mit Zeugen und Experten des Alltags in Film und Theater.

Mit Beiträgen von Claudia Bartel, Mateusz Borowski, Alexander García Düttmann, Maurizio Ferraris, Markus Gabriel, Christine Hanke/Anne Quirynen, Iwona Kurz, Tomasz Lysak, Magdalena Marszalek, Dieter Mersch, Michael Meyer, Sabine Nessel, Dorota Sajewska, Sylvia Sasse, Jörg Sternagel, Malgorzata Sugiera und einem Gespräch mit Milo Rau.

Biografía del autor:

Dieter Mersch studierte Mathematik und Philosophie in Köln, Bochum, Darmstadt. 2004 wurde er Professor für Medientheorie und Medienwissenschaften an der Universität Potsdam. Seit 2013 ist er Leiter des Instituts für Theorie an der ZHdK Zürich. Dieter Mersch war Gastprofessor in Chicago, Budapest und Luzern, Fellow am IKKM Weimar und an der ZHdK Zürich. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Medienphilosophie, Ästhetik und Kunsttheorie, Semiotik, Hermeneutik, Poststrukturalismus sowie Philosophie des Bildes und der Sprache.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschland

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Magdalena Marszalek
Verlag: Diaphanes Verlag Jul 2016 (2016)
ISBN 10: 3037345748 ISBN 13: 9783037345740
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Diaphanes Verlag Jul 2016, 2016. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. 226x141x34 mm. Neuware - Magdalena Marszalek, Juniorprofessorin für Polnische Literatur an der Humboldt-Universität zu Berlin. Promotion im Bereich Autobiographieforschung. Publikationen u.a. zu literarischer Topographie, Reise-Essayistik, polnischem Drama und Theater, ukrainischer Spätmoderne. Aktuelle Forschungsprojekte zu Geopoetik und zu postmemorialen Ästhetiken sowie Medien der Erinnerung. 399 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783037345740

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 30,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer