Der Bier Comic - Die Geschichte vom Hofbrauhaus in MÃ1/4nchen (German Edition)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783000137426: Der Bier Comic - Die Geschichte vom Hofbrauhaus in MÃ1/4nchen (German Edition)

Der offizielle Hofbrauhaus Comic. München anno 1589: Weil die bayerische Staatskasse mal wieder leer ist, muss eine eigene Hofbrauerei her. Und um den besten Braumeister hierfür zu finden, erleben die bierseeligen Helden eine spannend komische Reise, auf der sie wohlbekanntes Münchner Gut und auch so manchen Zeitgenossen treffen.

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Review:

Fast parallel zur letztjährigen Münchener Wiesn-Saison hat das Ehepaar Birgit und Rainer Stock einen Comic gezeichnet, der sich mit der Entstehung des Münchener Hofbräuhauses befasst. Auf knapp 50 Seiten erzählen die beiden die Geschichte von einem Klosterbruder und einem Narren, die im Auftrag des Herzogs auszogen, um für den landeseigenen Hof den besten Braumeister ausfindig zu machen. Entstanden ist ein wirklich witziger Band, bei dem sich die Autoren auch einzelne Seitenhiebe auf die Münchener Promi-Szene nicht verkneifen konnten. Handlung: München anno 1589: Mal wieder ist die bayerische Staatskasse leer. Um dem Abhilfe zu verschaffen, ordnet der in Saus und Braus lebende und recht verschwenderische Herzog an, dass man sich hofintern Gedanken machen soll, wie die Kassen wieder gefüllt werden können. Dabei treten der Hofnarr Fidelius und Mönchsbruder Benedikt auf den Plan, die dem Hofrat vorschlagen, eine eigene Brauerei aufzubauen, weil auch das Bier in München recht furchtbar schmeckt. Mit Zustimmung des Herzogs zieht das ungleiche Paar durch die Lande. Bruder Benedikt platzt jedoch alsbald der Kragen, denn der unsittliche Hofnarr raubt ihm mit seinen dämlichen Kommentaren den letzten Nerv. Dennoch finden die beiden nach einigem Hin und Her ein zünftiges Bier und machen sich vereint mit dem ehemaligen Hofschneider Rudolf auf den Weg nach Geisenfeld, wo der bekannte Braumeister Heimeran Pongraz lebt. Sie können den Frauenhelden tatsächlich überzeugen, mit ihnen nach München zu kommen, und so baut der beliebte Heimeran das erste Münchener Hofbräuhaus. Wie das Thema dieses Comics schon vermuten lässt, gibt es auf den rund 50 Seiten von "Der Biercomic" eine ganze Menge zu lachen. Die Geschichte ist vom Aufbau her ein wenig mit den Asterix-Comics zu vergleichen, und auch der Stil der Zeichnungen scheint von den französischen Ikonen inspiriert zu sein. Dennoch ist der Wortwitz in "Der Biercomic" um einiges eleganter und der Inhalt zusammen mit den Illustrationen weitaus witziger - und das will schon was heißen! Einen großen Anteil daran hat die Einbeziehung der bayerischen Promi-Welt. Rudolf Moshammer als Hofschneider sowie Stoiber und TV-Ärztin Kühnemann in Nebenrollen verleihen dem eh schon genialen Comic die finale Würze. Dazu kommen einzelne Anspielungen auf die heutige Politik, zum Beispiel beim Bau eines Turmes, der von ausländischen Gastarbeitern getätigt wird, dabei aber vollkommen die deutsche Kultur außen vor lässt. Oder etwa ein gelb-rotes Wirtshaus, das sehr stark von einem großen gelben 'M' inspiriert zu sein scheint und mit der Mahlzeit-Bewertung "Ich liebe es" kommentiert wird. Das ist absoluter Kult, prächtig in Szene gesetzt und wirklich toll geschrieben. Da sich die beiden Ideengeber auch sehr genau an die exakten Daten gehalten haben und so auch noch ein echtes Stück bayerischer Geschichte erzählen (und satirisch aufs Korn nehmen), gibt es hierfür noch ein Zusatzlob von meiner Seite. "Die Geschichte vom Hofbräuhaus in München" ist ein einmaliger Lesespaß und unbedingt empfehlenswert - gerade jetzt nach dem Ende der Wiesn! --http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id_book=1848&letter=B

Oft kommt in Comics die Sprache zu kurz - hier nicht! Sobald man den BIERCOMIC gelesen hat, fängt man wieder von vorne an. Sowohl die liebevoll gezeichneten Bilder als auch der Sprachwitz auf gehobenem Niveau zeichnen diesen Comic aus, der sich letztendlich hierdurch von all den anderen Comics unterscheidet oder vielmehr: abhebt! Hier geht es nicht nur um Bier oder das Mittelalter - abgesehen davon: die Daten und die Entstehungsgeschichte sind gut recherchiert und stimmen mit der tatsächlichen Geschichte überein! Nein, es geht auch über das aktuelle München, das mit Humor und viel Liebe zum Detail geschickt integriert wird: Promis wie Minster Stoiber oder Fernsehärztin Kühnemann leihen den Protagonisten ihr Aussehen, manchmal vielleicht auch ihren Charakter... urkomisch!!! Vor allem Moshammer, der den liebenswerten Hofschneider spielt, hätte sicherlich seine Freude an diesem Comic gehabt. Liebe BMW- oder Audi-Fahrer oder alle die, die lieber ein anderes Modell bevorzugen, ihr werdet garantiert lachen! Wie kann man nur auf so witzige Ideen kommen? Ich denke, dass dieser Comic sehr viele Menschen ansprechen wird! Dieser Comic ist garantiert nicht einseitig!!! Liebe Autoren: ich will noch mehr von euch lesen!!! --http://www.amazon.de/Biercomic-Die-Geschichte-Hofbr%C3%A4uhaus-M%C3%BCnchen/dp/3000137424/ref=sr_1_2/302-2160522-6358411?ie=UTF8&s=books&qid=1181312435&sr=8-2

Dieser humorvoll gezeichnete Comic erzählt mit viel Liebe zum Detail die Entstehung des Hofbräuhauses und damit ein Stück wahres München. Eine liebenswerte Geschichte mit viel Bild- und Sprachwitz, die auch beim zweiten Lesen noch die eine oder andere Doppeldeutigkeit bereithält. (Dr. Möller, Staatliches Hofbräuhaus in München) --http://www.biercomic.de/html/comic.html

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben