Atelier Louis Barillet Ma\^itre verrier

 
9782862274539: Atelier Louis Barillet Ma\^itre verrier

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Hg. Jean-Francois Archieri, Cécile Nebout. Paris 2005.
ISBN 10: 2862274534 ISBN 13: 9782862274539
Gebraucht Hardcover Anzahl: 7
Anbieter
Frölich und Kaufmann
(Berlin, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Louis Barillet (1880-1948) gilt als der Erneuerer der sakralen wie weltlichen Glasfenster-Kunst. Insbesondere in den Jahren 1920-1930 schuf er Werke, welche die damals aktuellen Strömungen der Moderne in Architektur und Kunst mit der traditionsreichen Glaskunst versöhnten. Den Autoren dieser Monografie ist es gelungen, ein lebendiges Bild des Künstlers, seiner Mitarbeiter und Mitstreiter, seines Umfeldes in der Pariser Avantgarde der 1920er und 30er Jahre zu zeichnen. Besonders attraktiv sind die vielen Reproduktionen historischer Fotografien, welche die Breite seines Schaffens dokumentieren. Gerade wegen des aktuellen Bezuges - immer mehr zeitgenössische Künstler beschäftigen sich mit der Kunst der Glasfenster (Richter, Lüpertz, Knoebel, Polke etc.) - ist dieser Band eine Quelle der historischen Einordnung und der Inspiration. (Text französisch) 23 x 31 cm, 170 Seiten, zahlr. meist farb. Abb., gedruckt auf dreierlei Papiersorten, geb. Artikel-Nr. 561002

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 19,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 12,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

ARCHIERI (J.-F.), NEBOUT (C.), JITIAUX (E.), ROUSVOAL (G.)
Verlag: P., Editions 15 square de Vergennes, 2005. (2005)
ISBN 10: 2862274534 ISBN 13: 9782862274539
Gebraucht Hardcover Erstausgabe Anzahl: 1
Anbieter
SOLSTICES RARE BOOKS
(PARIS, Frankreich)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung P., Editions 15 square de Vergennes, 2005., 2005. Couverture rigide. Buchzustand: Très bon. 1ère édition. 29 x 23 cm, 246 p., très nb ill. coul. Cartonnage éditeur, jaquette ill. coul. Excellent état. Monographie de référence.- Louis Barillet (1880-1948) crée en 1919 son atelier de maître verrier en associant à ses activités Jacques Le Chevallier (1896-1987), puis Théodore-Gérard Hanssen (1885-1957). Ils sont à l'origine, au cours des années 1920-30, du renouveau du vitrail civil et religieux en France. L'atelier Barillet se situe à l'avant-garde des arts décoratifs en développant un langage plastique inédit. En communion d'idées avec le mouvement architectural moderne, il collabore par des vitraux et des mosaïques, dès 1922, aux premières manifestations expérimentales de l'avant-garde parisienne aux côtés de Robert Mallet-Stevens, Gabriel Guévrékian, René Herbst.et crée pour Jacques Doucet, Paul Poiret, l'Aga Khan, Léonce Rosenberg. Il est, en 1929, l'un des membres fondateurs de l'UAM. Livre ancien. Artikel-Nr. 29965

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 44,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: Gratis
Von Frankreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer