Schilf im Wind: Ein Roman aus Sardinien

3,69 durchschnittliche Bewertung
( 774 Bewertungen bei GoodReads )
 
9781517479060: Schilf im Wind: Ein Roman aus Sardinien
Vom Verlag:

Schilf im Wind (im Original Canne al vento) ist ein Roman der italienischen Schriftstellerin Grazia Deledda aus dem Jahr 1913, die u. a. für dieses Werk 1926 den Literaturnobelpreis erhielt. Der Roman spielt mit den zentralen Motiven der kargen Landschaft Sardiniens, der Armut, dem tiefen Aberglauben der Sarden und der Ehre. Das Motiv der Beharrlichkeit findet sich im Titel wieder, der auf die Bibelstellen Jesaja 42,3 und Matthäus-Evangelium 12,20 anspielt: „Das geknickte Rohr wird er nicht zerbrechen, und den glimmenden Docht wird er nicht auslöschen.

Über den Autor:

Grazia Deledda entstammte einer wohlhabenden Familie. Schon als junges Mädchen erhielt sie Sprachunterricht. 1886 erschienen in sardischen Zeitungen Erzählungen und Gedichte von der erst 15 Jahre alten Grazia Deledda. Sie heiratete im Jahr 1897 Palmiro Madesani. Er war Beamter im Kriegsministerium, und sie lebte ab 1900 mit ihm und ihren beiden Söhnen in Rom. Dort erschienen ihre ersten Romane. Für diese erhielt sie 1926 den Nobelpreis für Literatur. Grazia Deledda starb am 15. August 1936 in Rom im Alter von 64 Jahren.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben