Die heimliche Liebe der Friedensboten zu Muenster

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9781514624340: Die heimliche Liebe der Friedensboten zu Muenster
Reseña del editor:

Ein junger Jesuit kommt als Mitarbeiter des Bischofs Chigi zu den Friedensverhandlungen in Münster, die den dreißigjährigen Krieg in Deutschland und den achtzigjährigen Krieg in den Niederlanden beenden sollen. Er steht wegen seiner kritischen Haltung zur Religion und weil er sich zu Männern hingezogen fühlt im Widerspruch zu seiner Kirche und der Gesellschaft. Während der Verhandlungen in Münster begegnet er einem Mitglied der niederländischen Delegation, einem jungen Juristen aus Nimwegen. Nachdem die beiden sich näher kennengelernt haben, verlieben sie sich ineinander. Da eine Beziehung unter Männern zu jener Zeit noch eine schwere Sünde und unter Todesandrohung verboten war, können sich die beiden nur heimlich treffen, immer in Gefahr, entdeckt zu werden. Sie begegnen verschiedenen Menschen, meistern Versuchungen und Gefahren in der stolzen Bürgerstadt Münster. Kriegsfolgen, Hexenverfolgung, Folter bilden die eine Seite und Humanismus, Entwicklung der Wissenschaft und Fortschritte im Völkerrecht die andere Seite eines farbenfrohen Zeitgemäldes. Die Geschichte handelt von „verkehrten“ Menschen, wie „Sodomiten, Ketzern, Hexen“ und anderen, in einer verkehrten Zeit.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben