Sartres Realistischer Perspektivismus: Aspekte einer existentiellen Wissenschaftstheorie

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei GoodReads )
 
9781507649022: Sartres Realistischer Perspektivismus: Aspekte einer existentiellen Wissenschaftstheorie
Vom Verlag:

Wie stellt sich die Physik dar, wenn man sie vom Standpunkt der Philosophie Sartres betrachtet? Inwiefern sind typische Begriffe des Existentialismus - wie An-sich, Für-sich, freier Entwurf, In-der-Welt-sein, Identität und Identitätsmangel, Dekompression des Seins und Kontingenz des Seins, Unaufrichtigkeit und Authentizität - geeignet, wissenschaftstheoretische Probleme zu erhellen? Der Plan, Sartres Philosophie im Sinne einer Wissenschaftstheorie anzuwenden, mag überraschen. Er ist jedoch nicht abwegig; denn Sartre selbst weist immer wieder auf eine Affinität zwischen seinem Denken und den Ergebnissen der modernen Physik hin. So sagt er zum Beispiel, die Einsicht der Mikrophysik hinsichtlich der Rolle des Experimentators sei, "die einzige Theorie, auf Grund derer man allen idealistischen Illusionen entgehen kann". Dieses Buch zielt darauf, Sartres Bemerkung hinsichtlich ihrer Belastbarkeit genauer zu untersuchen.

Vom Verlag:

Sartres Weg jenseits von Realismus und Idealismus ist ein Realistischer Perspektivismus. Damit gelingt es ihm, zwei Prinzipien zu harmonisieren : die Unabhängigkeit des Seins und die Freiheit des Bewusstseins. Sartres Ansatz wird im Kontext der Philosophiegeschichte ausführlich beschrieben. Darüber hinaus werden Aspekte der Wissenschaftstheorie mit Hilfe von Sartres Existentialismus analysiert.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben