Die Familie von Riebig: 1 (Häusliche Disziplin)

 
9781499284010: Die Familie von Riebig: 1 (Häusliche Disziplin)
Vom Verlag:

Die Familie von Riebig Inhalt Kapitel 1 Der Besuch Isabel von Riebig erhält Besuch von ihrem Vater. Der alte von Riebig wirft ihr, die das Familienunternehmen leitet, Faulheit und fehlendes Pflichtbewusstsein vor. Auch mit Isabels Tochter Stephanie ist der alte von Riebig unzufrieden. Er stellt Isabel vor die Wahl aus dem Familienbesitz auszuziehen und in Armut zu leben oder sich der Vormundschaft eines Mannes, den er ausgesucht hat, zu unterwerfen. Dieser Mann sollte sie und ihre Tochter auch körperlich züchtigen dürfen. Kapitel 2 Der nächste Tag Stephanie wird von Isabel von dem Besuch ihres Großvaters unterrichtet und von den Bedingungen unter denen sie im Haus und im Luxus weiterleben dürfen. Isabel die körperliche Bestrafung aus ihrer Jugendzeit kennt, warnt vor der Schmerzhaftigkeit der Hiebe. Trotzdem beschließen Beide es für eine Zeit ausprobieren zu wollen. Kapitel 3 Harms Stephanie und Isabel unterrichten die drei Hausmädchen und die Köchin über die Erziehung, die sie erfahren sollen. Sie teilen den vier Bediensteten mit, dass Stephanie und Isabel sich in Zukunft körperlichen Züchtigungen zu unterwerfen hätten. Der vom Großvater ausgewählte Erzieher würde gleich an diesem Tag schon beide Frauen durchprügeln. Die Hausmädchen Heike und Gudrun bekennen beide, solche Behandlungen von zu Hause her zu kennen. Der Erzieher Markus Harms trifft ein. Es wird eine Abstrafung Stephanies und Isabels im Wohnzimmer vorgenommen. Gudrun und Heike gehen dem Erzieher zur Hand und halten die Delinquentinnen in Position. Die Hiebe werden in Portionen erteilt. In den Pausen verlässt Harms den Raum. Diese Pausen nutzen die beiden Hausmädchen ihre Dienstherrinnen mit sexueller Stimulation zu trösten. Kapitel 4 Die Unterredung Noch mitgenommen und sichtlich gezeichnet von der schweren Prügelstrafe müssen die beiden Frauen sich Markus Harms Erziehungsplan anhören. Kapitel 5 Stephanies erste Unterrichtsstunde Entgegen Stephanies Befürchtung wurde sie in der ersten Unterrichtsstunde nicht geschlagen. Harms behandelte sie sehr freundlich. Kapitel 6 Gudrun Stephanie lässt sich auf ein Liebesabenteuer mit dem Hausmädchen Gudrun ein. Gudrun bekennt schon länger in Stephanie verliebt zu sein. Kapitel 7 Gudruns erste Züchtigung Stephanie peitscht das Hausmädchen Gudrun. Es ist für die beiden ein Liebesspiel, doch Stephanie übertreibt dabei. Sie geht zu hart vor. Stephanie beendet daher diese Züchtigung vorzeitig und hat ihrer Gespielin gegenüber ein schlechtes Gewissen. Kapitel 8 Der Sessel im Keller Heike, angesteckt von dem flagellantischen Geist unterwirft sich für Fehlverhalten der Züchtigung durch Isabel von Riebig. Isabel lässt einen Sessel in den Keller bringen, auf dem kniend Heike gezüchtigt wird. Heike hat keine sexuellen Motive, sie wünscht sich bestraft zu werden. Kapitel 9 Im Wohnzimmer Isabel mag ihren Peiniger. Markus Harms und Isabel werden ein Paar. Kapitel 10 Die zweite Unterrichtsstunde Stephanie hat ihre Hausaufgabe nicht gemacht. Sie gibt an, dass das Versäumnis auf eine sexuell motivierte Ablenkung hin geschah. Dafür erhält Stephanie die Pussy Peitsche. Die Schläge auf ihre Schamlippen sind sehr schmerzhaft. In der Stunde lernt Stephanie ein Vokabeltraining kennen, das durch Hiebe unterstützt wird. Kapitel 11 Isabel wird vor dem Personal und ihrer Tochter gezüchtigt. Man bedient sich dabei des Sessels, der für Heikes Züchtigung benutzt wurde. Sie bekommt eine sehr strenge Züchtigung, die sie in vorbildlicher Haltung hinnimmt. Kapitel 12 Das Monatsende In der am Anfang geführten Unterredung, wurde den beiden Frauen eine monatliche Züchtigung mit der Peitsche in Aussicht gestellt. Die von den Frauen sehr gefürchtete Peitschenzucht wurde für Stephanie als schmerzliche Wonne empfunden. Es folgt noch ein kurzer Ausblick auf den Fortgang der Geschichte, die wird in dem Folgeband weiter erzählt.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben