Das Schulmädchen - verrucht und verdorben! (Titelstory)

 
9781493629541: Das Schulmädchen - verrucht und verdorben! (Titelstory)
Vom Verlag:

eBook: 6.153 Wörter "Das Schulmädchen" ist eine erotische Geschichte aus "Das Schulmädchen/Erotische Geschichten" Folgende 3 erotische Geschichten aus "Das Schulmädchen/Erotische Geschichten – Kindle eBook" wurden ebenfalls als Kindle eBook veröffentlicht: 1. Luder! 2. zügellos 3. Die Orgie Inhalt: Sebastian Jace Croft – ein reicher Amerikaner – führt ein unbeschwertes Leben. Hemmungsloser Sex und ausschweifende Partys sind seine Leidenschaft. Eines Tages begegnet er Julia, der 18-jährigen Tochter seiner Haushälterin. Der unbändige Drang, das Schulmädchen zu vögeln, lässt ihn nicht mehr los... Leseprobe: Croft rollte sofort mit seinem Stuhl ein Stück weit zurück und befreite seinen steifen Penis aus der Enge seiner Hose. "Du hast dir aber ganz schön viel Zeit gelassen. Hast du es vorher noch Davidson besorgen müssen?", bemerkte er zynisch. Natalie überhörte einfach seine spitze Bemerkung. # Es machte ihr auch verdammt viel Spaß, sein blondes Haar zu zerwühlen, wenn er an ihren Schamlippen saugte. Die Tatsache, dass er Milliardär war, war für Natalie nicht unerheblich. Als leidenschaftliche Nymphomanin ging sie aber völlig auf in ihrer Rolle als seine Sekretärin, obwohl sie genau genommen seine kleine Hure war. # Natalie sank unterwürfig vor ihm auf die Knie, umschloss zärtlich den Schaft seines Penis mit der Hand und leckte genüsslich darüber. Mit der Zungenspitze zog sie kleine Kreise auf seiner Eichel, während sie mit der Hand fest an ihm rieb. Ein brünstiger Laut drang aus seiner Kehle, er verging richtiggehend vor Lust. Stürmisch zog er sie zu sich hoch und streifte ihr das Kleid über die Schenkel, bis ihre nackte Scheide hervorlugte. "Du Luder! Du hast ja gar keinen Slip an.", raunte er ihr leise ins Ohr. "Hat ihn Davidson?" "Würde es dich stören?", neckte sie ihn. "Ja." "Dann hat er ihn nicht." Sie lachte. # "Willst du mich ausfragen oder fic*en?", erwiderte sie lachend. "Fic*en, du Schlampe!" Er hob sie auf den Tisch und presste ihren Oberkörper auf die Tischplatte. Stürmisch knöpfte er ihre Bluse auf und liebkoste begierig ihre prallen Brüste. Er leckte mit seiner Zunge über ihre nackte Haut, biss zärtlich mit seinen Zähnen in Natalies harte Nippel und knabberte an ihrem Ohr. Sie schmeckte vorzüglich. Sie schmeckte nach Geilheit. Ihr ganzer Körper war angespannt und ihre Mö*e zuckte vor Erregung. Gierig rieb er sich an ihr... # Dicht beugte sich Croft über sie und flüsterte ihr Schweinereien ins Ohr. Die Intensität seiner Stöße war gewaltig; Natalie rutschte immer weiter den Tisch hinauf. Als er ihr ihre Verruchtheit im Gesicht ansah, kam ihm eine Idee. Er zog sich schnell aus ihr zurück. "Ich rufe Davidson an. Ich will, dass du mir unter dem Tisch einen bläst, während... ---- Croft konnte die erdrückenden Gefühle, die ihn in diesem Moment zu ersticken drohten, während er ihr hinterhersah, nicht deuten. War er nun wütend, weil sie sich an ihre Vereinbarung nicht gehalten hatte, oder war er nur maßlos enttäuscht, dass sie ihn einfach stehen gelassen hatte. Was hatte er denn von einem kleinen Mädchen erwartet? Hätte er etwas sagen sollen? Er wusste es nicht. Die ganze Nacht lag er wach. Am nächsten Morgen wartete er wieder in der Limousine auf sie. Sie begrüßte ihn lachend und drückte ihm einen Kuss auf die Wange. Während der Fahrt zur Schule sprachen sie kein Wort. Croft war aber nicht entgangen, dass sie seinen Ring trug. # Als er sie sah, fühlte er sich mit einem Mal glücklich. Sie stieg ein, küsste ihn auf die Wange und erzählte ihm von ihrem Schultag. Croft konnte sich gar nicht so recht darauf konzentrieren, denn ihr Röckchen rutschte automatisch über ihre Schenkel, als sie ganz aufgeregt mit den Händen vor seinem Gesicht herumwedelte. Er konnte ihren Slip sehen. Bei diesem Anblick regte sich sofort sein Penis in der Hose. Sie machte ihn vollkommen verrückt. Am liebsten wäre er sofort über sie hergefallen, aber er beherrschte sich.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben