9781480130456: Kasino Rossija
Vom Verlag:

Als die Russen den Kapitalismus einführten. Kasino Rossija - 5 Bände in einer Druckausgabe. Moskau, Monopoly, Zürich, Red Square, Irina Moskau 1985. Gorbatschow hat in der UdSSR die Macht übernommen und die Welt verändert sich. Robert ist Inhaber einer kleinen Softwarefirma in Westdeutschland. Scheinbar zufällig lernt er Russen kennen, die ihn nach Moskau einladen. Software soll er liefern. Schon bald erkennt er, dass die angeblichen Softwaregeschäfte nur ein Vorwand sind. Tatsächlich geht es um seine Beziehungen zu Schweizer Banken und den Treuhänder Urs Brükli in Zürich. Und es geht ihnen um einen seiner Softwarekunden, der Zubehör für Atomkraftwerke entwickelt. Der KGB setzt eine junge Russin auf ihn an. Monopoly Roberts russische Freunde verlagern mehr und mehr ihre Aktivitäten in den Westen. Sie wollen in der Schweiz eine Bank übernehmen. Mit dem Krim-Putsch geht die Ära Gorbatschows zu Ende. Unter Präsident Jelzin dagegen wird der Ausverkauf Russlands zum festen Bestandteil russischer Politik. Zürich Die BR - Bank Rossija - in Genf gehört einer Holding auf Zypern. Über die Bank werden die Geschäfte der "Neuen Russen" abgewickelt, die selbst Schweizer Banken zu dubios sind. Ermittler aus Deutschland machen sich an den Schweizer Treuhänder der Russen heran. Sie wollen über ihn an Informationen über die Russen gelangen. Red Square Roberts russische Geschäftspartner steuern inzwischen von Zürich, Genf, Zypern und Paris ihre weltweiten Geschäfte. Sie gründen die Red Square AG und tun das, was sie als ehemalige KGB-Mitarbeiter am besten können - sie organisieren Umstürze in Afrika. Die Russin Irina steuert Grischas Finanzgeschäfte. Durch diese Geschäfte geraten Irina und Robert ins Fadenkreuz der kasachischen Mafia. Was sie nicht ahnen - der Schweizer Staatsschutz ist ihnen auf den Fersen. Gänzlich unübersichtlich wird es, als sich erneut Ermittler aus Berlin einschalten. Irina Irina und Robert haben sich durch die Ereignisse um die Red Square aus den Augen verloren. Gänzlich unerwartet treffen sie sich in Zürich wieder. Robert lässt sich von Igor für die Red Square einspannen. Gemeinsam mit Tom, einem früheren Knastkollegen, organisiert er für Red Square den Diamantenschmuggel. Diamanten sind das Zahlungsmittel der afrikanischen Diktatoren für Waffen und Söldner.

Vom Verlag:

Als die Russen den Kapitalismus einführten. 5 Bände in einer Druckausgabe. Moskau 1985 (1). Gorbatschow hat in der UdSSR die Macht übernommen und die Welt verändert sich. Robert ist Inhaber einer kleinen Softwarefirma in Westdeutschland. Scheinbar zufällig lernt er Russen kennen, die ihn nach Moskau einladen. Software soll er liefern. Schon bald erkennt er, dass die angeblichen Softwaregeschäfte nur ein Vorwand sind. Tatsächlich geht es um seine Beziehungen zu Schweizer Banken und den Treuhänder Urs Brükli in Zürich. Und es geht um einen seiner Softwarekunden, der Zubehör für Atomkraftwerke entwickelt. Der KGB setzt eine junge Russin auf ihn an. Monopoly (2) Roberts russische Freunde verlagern mehr und mehr ihre Aktivitäten in den Westen. Sie wollen in der Schweiz eine Bank übernehmen. Mit dem Krim-Putsch geht die Ära Gorbatschows zu Ende. Unter Präsident Jelzin dagegen wird der Ausverkauf Russlands zum festen Bestandteil russischer Politik. Zürich (3) Die BR - Bank Rossija - in Genf gehört einer Holding auf Zypern. Über die Bank werden die Geschäfte der "Neuen Russen" abgewickelt, die selbst Schweizer Banken zu dubios sind. Ermittler aus Deutschland machen sich an den Schweizer Treuhänder der Russen heran. Sie wollen über ihn an Informationen über die Russen gelangen. Red Square (4) Roberts russische Geschäftspartner steuern inzwischen von Zürich, Genf, Zypern und Paris ihre weltweiten Geschäfte. Sie gründen die Red Square AG und tun das, was sie als ehemalige KGB-Mitarbeiter am besten können - sie organisieren Umstürze in Afrika. Die Russin Irina steuert Grischas Finanzgeschäfte. Durch diese Geschäfte geraten Irina und Robert ins Fadenkreuz der kasachischen Mafia. Was sie nicht ahnen - der Schweizer Staatsschutz ist ihnen auf den Fersen. Gänzlich unübersichtlich wird es, als sich erneut Ermittler aus Berlin einschalten. Irina (5) Irina und Robert haben sich durch die Ereignisse um die Red Square aus den Augen verloren. Gänzlich unerwartet treffen sie sich in Zürich wieder. Robert lässt sich von Igor für die Red Square einspannen. Gemeinsam mit Tom, einem früheren Knastkollegen, organisiert er für Red Square den Diamantenschmuggel. Diamanten sind das Zahlungsmittel der afrikanischen Diktatoren für Waffen und Söldner.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben