Great World Atlas

ISBN 13: 9780540084999

Great World Atlas

 
9780540084999: Great World Atlas
Gebraucht kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 8,00
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Fleißer, Marieluise
Verlag: Frankfurt (am Main) : Suhrkamp, 1972 (1972)
ISBN 10: 0540084999 ISBN 13: 9780540084999
Gebraucht Anzahl: 1
Anbieter
Antiquariat Artemis
(Leipzig, DE, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Frankfurt (am Main) : Suhrkamp, 1972, 1972. Buchzustand: Gut. Umfang/Format: 21 cm Mit dieser Ausgabe möchte der Suhrkamp Verlag die Wiederentdeckung einer Dichterin unserer Gegenwart einleiten. Bertolt Brecht hat ihre dramatischen Arbeiten bewundert, Benjamin nannte ihre Prosa ein Kunstmittel ersten Ranges , Herbert Ihering ein Wunder , und Alfred Kerr sah die Autorin selbst als ein(en) Besitz und doch blieb ihr Name über die Jahre hin nur Legende. Unsere Ausgabe möchte den Rang dieser Dichterin zeigen, die Substanz ihres Werkes aufweisen und ihre Bedeutung für die Gegenwart sichtbar machen, nachdem junge dramatische Autoren, Franz Xaver Kroetz, Martin Sperr und Rainer Werner Fassbinder schon auf sie als ihre literarische Herkunft verwiesen haben. In seiner ausführlichen und genauen Einleitung rückt Günther Rühle ihr dramatisches Werk an die Seite von Brecht und Horvath. Band 1 enthält alle Schauspiele. Von keinem der Stücke gab es bisher eine selbständige Buchausgabe, die Überlieferung der Texte ist reich an Varianten, weil sich entweder nur Spieltexte nach den ersten Aufführungen erhalten haben oder die Autorin die Stücke neuen Situationen und Erfordernissen der Bühne und der Zeit anpaßte. Obwohl ihr erstes Stück von Herbert Ihering als ein Wunder , die Autorin selbst von Alfred Kerr als ein Besitz bezeichnet wurde, obwohl die Aufführung der Pioniere in Ingolstad: unter Brechts Mitarbeit weit über Berlin hinausreichenden Skandal verursachte, wird Marieluise Fleißer erst jetzt nachdem das dra matische Werk Ödön von Horvaths wiedergewonnen ist neu entdeckt. Die drei bekannten Stücke der Fleißer, Fegefeuer in Ingolstadt, Pioniere in Ingolstadt und Der starke Stamm, zeigen die Fleißer zwischen Brecht und Horvath. Es sind Volksstücke von jener Art, die das Volk abbildet, ohne es zu verklären, die seine Sprache aufnimmt und mit ihrer Hilfe Mentalität und Situation der kleinen Leute durch- schaut. Der Band enthält auch Karl Stuart, das nie aufgeführte einzige historische Schauspiel der Fleißer, und einen bisher unbekannten dramatischen Text, der in Brechts Kreis führt und auf Brechts Einspruch hin bisher verschlossen war: das Schauspiel Der Tiefseefisch. Von den Pionieren in Ingolstadt sind zwei Fassungen abgedruckt, jene, die unter Brechts dramaturgischer Hand 1929 so viel Aufsehen erregte, und die neue Fassung von 1968. Band 2 der Gesammelten Werke Marieluise Fleißers enthält den Roman und erzählende Prosa die Entdekkung auch der Erzählerin wird möglich gemacht. Meine Begabung ist im Grunde episch , so schrieb die Fleißer 1955 an Brecht, mit dem sie von 1924 bis 1929 eng befreundet war. Obwohl man ihr immer wieder einen Roman abverlangte, hat sie nur einen einzigen geschrieben. Er erschien 1931 unter dem Titel Mehlreisende Frieda Geier. Die Auflage war nicht groß, er blieb bis heute vergessen, obwohl er nicht nur das dichterische Talent der Fleißer von einer ganz anderen Seite zeigt, sondern zu den anmutigsten epischen Leistungen aus dem Anfang der dreißiger Jahre gehört. Eine Zierde für den Verein ist nun der Titel des hier erstmals in der neuen Fassung gedruckten Romans: ein Stück deutscher Provinz in den Jahren vor 1933 mit ihrer vermeintlichen Idyllik, ihren Sehnsüchten und ihren Gewalttätigkeiten. Um 193o öffnete sich für Marieluise Fleißer, die von Ingolstadt Brecht folgend nach Berlin gezogen war, zum erstenmal die Welt. Das Erlebnis Schwedens und die drei Monate in Andorra sind der Inhalt der Draws-Geschichten, die Ferne wird erlebt durch den, der sie begleitet. Es waren, so scheint es, die heitersten Jahre der zu jähem Ruhm gekommenen Autorin. Die meisten dieser Draws-Geschichten sind Arbeiten für Zeitungen, wie auch Aufsätze, von denen einige typische abgedruckt wurden. Die in Band 3 gesammelten Erzählungen der Fleißer aus den Jahren 1923 bis 1972 sind das Pendant zu ihren Dramen, es sind kurze, intensive Studien über das schwierige Glück und die Nötigungen des Lebens. Als 1929 die erste Sammlung erschien, schrieb Walter Benjamin: Diese Frau bereichert unsere Literatur um das sel. Hardcover. Artikel-Nr. B00043108

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 21,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 8,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer