Luonnotar op. 70 - (Tondichtung) - Urtext nach der Gesamtausgabe ""Jean Sibelius Works"" (JSW) - Studienpartitur (PB 5514)

 
9780004211619: Luonnotar op. 70 - (Tondichtung) - Urtext nach der Gesamtausgabe
Vom Verlag:

1912 plante Sibelius ein Werk auf der Grundlage der Luonnotar-Legende. Den letzten Anstoß dazu bekam er schließlich im Mai 1913 von der bekannten Sängerin Aino Ackté (1876-1944). Die Uraufführung von ""Luonnotar"" fand am 10. September 1913 in der Shire Hall in Gloucester statt. ""Luonnotar"" stellt nicht nur Sibelius' wichtigstes Werk für Ackté dar, es ist eines seiner bedeutendsten Werke überhaupt. Es wurde ganz speziell im Hinblick auf den Umfang, den Stimmtyp und die Klangfarbe von Acktés Stimme geschrieben. Insofern lassen sich daraus viele Rückschlüsse auf die Fähigkeiten dieser Sängerin ziehen. Der Tonumfang des Vokalparts erstreckt sich über zwei Oktaven. Das hohe Ces im pianissimo ist unter Sopranistinnen ebenso bekannt wie gefürchtet. Der Notentext der Studienpartitur geht auf Band VIII/1 der Gesamtausgabe ""Jean Sibelius Werke"" zurück. Dort befinden sich die ausführliche Einleitung sowie der ""Critical Commentary"" (in englischer Sprache) zu diesem Werk.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben