Österreichische Wochenschrift für den öffentlichen Baudienst. Amtliches Fachblatt, Jahrgang XXII - 1916. - Amtliches Fachblatt herausgegeben von den k. k. Ministerien des Innern, der Finanzen, des Handels, der Eisenbahnen und des Ackerbaues.

Weber von Ebenhof, Alfred Ritter:

Verlag: Wien, Waldheim,, 1916
Gebraucht / Anzahl: 1
Verkäufer Antiquariat Deinbacher (Murstetten, Österreich)
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 133,50
Währung umrechnen
Versand: EUR 4,60
Von Österreich nach Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer

Für später vormerken

Über dieses Buch

Bibliografische Details


Titel: Österreichische Wochenschrift für den ...

Verlag: Wien, Waldheim,

Erscheinungsdatum: 1916

Auflage: 1.Auflage,.

Beschreibung:

28, 764 Seiten mit zahlreichen Abbildungen und 70 teils gefalteten Tafeln. Einband etwas berieben, leicht fleckig, ansonst guter und sauberer Zustand. ------------------------------------------- Inhalt u.a.: Jagdhaus im Marienthal. Die Fortführung der Marchregulierungsarbeiten unter Verwendung von Kriegsgefangenen. Das Wasserwerk der kgl.Freistadt Hermannstadt. Die neue evangelische Kirche in Traiskirchen. Die Regulierung der Donaustrecke bei Pozsony. Das Erzbischöfliche Residenzschloß in Freising. Der Ausbau der bayerischen Schiffahrtswege. Die Gabrielskapelle am St.Sebastianfriedhof in Salzburg. Die St.Jakobsbrücke über den Laibachfluß in Laibach. Eiserscheinungen in fließenden Gewässern. Der Dom in Freising. Bau von Landstraßen mit Kriegsgefangenen in Salzburg. Die niederösterreichische Donau als Großschiffahrtsstraße. Heraldik für Architekten und Baumeister. Das neue k.k.Polizei-Bezirkskommisariat Wieden. Architektur-Photogrammetrie mit einfachsten Mitteln. Die MAschinen der Tabakregie. Der Neubau der Kaiser Franz Joseph-Brücke über die Donau bei Wien. Stereoaufnahmen im Dienste der Denkmalaufstellung. Die kirchlichen Kunstdenkmäler in Rattenberg. . Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 4100 4°, , Halbleinen- Hardcover/Pappeinband, Buchnummer des Verkäufers 115302

Anbieter- & Zahlungsinformationen

Zahlungsarten

Dieser Anbieter akzeptiert die folgenden Zahlungsarten:

  • American Express
  • Banküberweisung
  • Bar
  • Carte Bleue
  • EuroCard/MasterCard
  • PayPal
  • Rechnung
  • Visa
  • Vorauskasse

[Im Angebot des Anbieters suchen]

[Alle Bücher des Anbieters anzeigen]

[Dem Anbieter eine Frage stellen]

Anbieter: Antiquariat Deinbacher
Adresse: Murstetten, Österreich

AbeBooks Verkäufer seit: 25. Februar 2003
Bewertung: 5 Sterne

Geschäftsbedingungen:

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Ing. Andreas Ernst Deinbacher - Antiquariat deinbacher
(gültig ab: 13.06.2014)

Impressum
Unser im Impressum genanntes Unternehmen betreibt den virtuellen Shop http://www.antiquariat-deinbacher.at .

Ing. Andreas Ernst Deinbacher - Antiquariat Deinbacher
Ing. Andreas Deinbacher
Steinweg 2
3142 Murstetten
Österreich
UID: ATU52618902
Tel: +43 (0) 650 3230 510
Fax: +43 (0) 2784 77 047
Mail: office@antiquariat-deinbacher.at

  1. Allgemeines

Die Allgemeinen Geschäftsbed...

[Mehr Information]

Versandinformationen:

Die von Abebooks angegebenen Versandkosten, basieren auf einem Versandgewicht von 1 kg. Die tatsächlichen Portokosten entnehmen Sie bitte aus der Versandkosten tabelle von unserer Homepage.
Die versendete Ware wird - sofern nichts Gegenteiliges vom Besteller schriftlich begehrt wird - auf die für ihn günstigste (=billigste) Versandart übermittelt. Dies ist in der Regel die Versendung als "Brief", Economy und auch nicht eingeschrieben bzw. versichert. Sollte jedoch der Besteller eine andere als die oben angeführte Versendungsart wünschen, so hat er dies schriftlich bei der Bestellung ausdrücklich anzuführen und hat selbstverständlich der Besteller die dann damit verbundenen Mehrkosten zu tragen.
Für unsere deutschen Kunden wird die bestellte Ware von uns in Deutschland zum Versand gebracht. Damit können wir für Sie das ansonst höhere Auslandsporto auf Inlandsniveau senken. Derzeit ist es uns leider nur einmal die Woche (Freitag) möglich, die Post nach Deutschland zu bringen. Dadurch erhalten sie ihre Bestellung möglicherweise (nach Bestelldatum verschieden) zu einem etwas späteren Zeitpunkt (Bestellungen die bis Donnerstag 16.00 einlangen sind voraussichtlich ab den darauffolgenden Dienstag bei Ihnen), gleichzeitig werden dadurch die hohen Portokosten verringert, was Ihre Bestellung preislich günstiger macht.