Österreichische Geschichte 1122 - 1278. die Länder und das Reich - der Ostalpenraum im Hochmittelalter.

Dopsch, Heinz, Karl Brunner und Maximilian Weltin:

Verlag: Wien, Ueberreuter,, 1999
ISBN 10: 3800035251 / ISBN 13: 9783800035250
Gebraucht / Gr. 8°, Leinen / Anzahl: 0
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen

Über dieses Buch

Leider ist dieses Exemplar nicht mehr verfügbar. Wir haben Ihnen weitere Exemplare dieses Titels unten aufgelistet.

Beschreibung:

620 Seiten Schutzumschlag, Abbildungen, sehr guter Zustand, originalverschweißt Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 1627. Buchnummer des Verkäufers

Über diesen Titel:

Bewertung (bereitgestellt von GoodReads):
0 durchschnittlich
(0 Bewertungen)

Sprache: Text: German

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Bibliografische Details

Titel: Österreichische Geschichte 1122 - 1278. die ...
Verlag: Wien, Ueberreuter,
Erscheinungsdatum: 1999
Einband: Gr. 8°, Leinen
Zustand: Gut
Auflage: Erstauflage, EA.

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Wolfram, Herwig und Heinz Dopsch:
Verlag: Wien: Ueberreuter., (1999)
ISBN 10: 3800035251 ISBN 13: 9783800035250
Gebraucht Anzahl: 1
Anbieter
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Wien: Ueberreuter., 1999. Gebundene Ausgabe. Buchzustand: Sehr gut. 620 Seiten mit Abbildungen. Hardcoverband mit illustriertem Schutzumschlag in sehr gutem, ungenutztem Zustand, Exlibris in Innendeckel. - Im Jahrhundert der staufischen Kaiser von Friedrich Barbarossa bis Friedrich II. entsteht ein Großteil jener Länder, die das heutige Österreich bilden: Tirol, Kärnten, Steiermark, Österreich ob der Enns. Den Babenbergern gelingt die dauerhafte Vereinigung der Herzogtümer Österreich und Steiermark. Mit dem Prager Premysl Ottokar II. herrscht erstmals ein König in Österreich, er weist den Weg zur Großmachtbildung, den die Habsburger in seinem Erbe antreten werden. Nicht nur im Bereich der Politik ist das Hochmittelalter eine Zeit des Aufbruchs. Aus der drückenden Abhängigkeit des Mittelalters formiert sich jene Gesellschaftsordnung, die bis ins 20. Jahrhundert Bestand hat: die Ministerialität als neuer Adel, das wirtschaftlich dominante Bürgertum der aufstrebenden Städte und der Bauernstand, der zwar unfrei bleibt, aber in Eigenverantwortung wirtschaften kann. Im Bereich Kunst und Kultur emanzipieren sich die östlichen Randgebiete des Reiches, der "wonnigliche Hof zu Wien", den Walther von der Vogelweide preist, läuft der alten Bischofsstadt Salzburg allmählich den Rang als kultureller Mittelpunkt ab. (Verlagsanzeige) Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 1850. Artikel-Nr. 61954

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 24,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 10,55
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Dopsch, Heinz- Herwig Wolfram (Hg.)
Verlag: Wien, Ueberreuter (1999)
ISBN 10: 3800035251 ISBN 13: 9783800035250
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter
antiquariat peter petrej
(Zürich, Schweiz)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Wien, Ueberreuter, 1999. Gr.8°, 620 S., zahlr., teilw. farb. Abb., OLwd. m. OU., OU min. beschienen, min. gebrauchsspurig, sonst gutes Exemplar. (= Österreichische Geschichte). Anhang mit Zeittafel, Anmerkungen, Literatur u. Register. 2100 gr. Schlagworte: Geschichte - MittelalterÖsterreich. Artikel-Nr. 63292

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 49,91
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 34,00
Von Schweiz nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer