Suchergebnisse

 

70 Titel wurden gefunden.   Suche verfeinern   Neue Suche
Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

Such- und Sortiereinstellungen ändern.
Versandziel: Vereinigte Staaten von Amerika (USA), Versandweg: Standard, Preis in: Euro, Einträge pro Seite: 25

Bitte beachten Sie, dass die Währungsanzeige keine Auswirkung auf die Abrechnung hat.
Abgerechnet wird in der jeweiligen Landeswährung des Anbieters.
1 2 3 Vor
Nr. 1[ELSASS -]
ROEHRICH,T.W.,
* ADB XXIX, 68: "Zum ersten Male war hier, fast ohne Vorarbeiten, aus den gleichnamigen Quellen, aus den Protokollen der Räthe und namentlich aus der Correspondenz der Reformatoren das volle Leben der religiösen Bewegung in einfacher und doch innige Theilnahme weckender Darstellung geschildert worden." - Die Lithographien mit Porträts von Joh. Geiler von Kaisersberg, Martin Butzer u. Johannes Sturm. - Etwas braunfl.

[Schlagwörter: Westeuropa u.Mitteleuropa, ELSASS]

Sprache: Deutsch

Artikel-Nr.: 369131AB


19532 weitere Einträge gefunden im
Katalog Geographie und Landeskunde beim Anbieter Antiquariat Kraemer & Hansen GmbH, Deutschland
Bezahlung:
PayPal, Per Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten), Andere
Preis: EUR 240,00
Versand (Standard): EUR 8,15
Gesamt: EUR 248,15
Nr. 2
Anna Alexandria. Herrin von Rappoltstein eine evangelische Edelfrau aus der Zeit der Reformation im Elsaß. (Heft 36) - Rocholl, Heinrich:
Rocholl, Heinrich:
Halle (Saale), Commissions-Verlag von Max Niemeyer, 1900.
48 Seiten ca. 18 x 12 cm, Broschiert

Heft 36 der Reihe Schriften für das deutsche Volk, herausgegeben vom Verein für Reformationsgeschichte; Religionsgeschichte / Christentum / Evangelische Kirche / Protestantismus; Umschlagseiten mit Fehlstellen im Randbereich und nachgeklebt; ansonsten gut erhalten Hinweis: Bei Übermittlung einer Festnetztelefonnummer für evtl. Rückfragen versenden wir im Inland auch auf Rechnung.

[Schlagwörter: Deutsches Reich, Fachbuch, Sachbuch, Religion, Christentum]

Sprache: Deutsch

Artikel-Nr.: 34757


3892 weitere Einträge gefunden im
Katalog Militaria, Geschichte, Politik beim Anbieter Versandantiquariat Höbald, Deutschland
Bezahlung:
PayPal, Per Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten), Andere
Preis: EUR 14,00
Versand (Standard): EUR 5,00
Gesamt: EUR 19,00
Nr. 3
München, Kommission der literarisch-artistischen Anstalt 1894
S. (81)-164. Gr.-8°. Orig.-Umschlag (stark gebräunt und größere Abrisse).

Abhandlungen: "Zur Lage und Stimmung in Elsaß-Lothringen" (Schluß), "Ueber die proportionalen Wahlen. Wie ist "bei uns" im zweiten Stadium - für die politische Wahlen - der Proporz am leichtesten zu verwirklichen?", "Zur Charakteristik der neuesten Geschichtschreiber über die deutsche Reformation" (A. Zimmermann S. J.), "Die Bürgermeister G. Agricola und J. Haß. (Zwei Charakterbilder aus dem 16. Jahrhundert)" (über Georg Agricola aus Glauchau, Johannes Hasse aus Greiz, von F. Falk), "Zeitläufe. Preußen und Reich aus dem alten in's neue Jahr" und "Cardinal Pole" (über Reginald Pole).

Artikel-Nr.: 111871


161 weitere Einträge gefunden im
Katalog Geschichte - Politik beim Anbieter WILFRIED MELCHIOR *** ANTIQUARIAT & VERLAG, Deutschland
Bezahlung:
Per Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Preis: EUR 10,00
Versand (Standard): EUR 6,00
Gesamt: EUR 16,00
Nr. 4
Geschichte des Elsass - Bernard Vogler
Bernard Vogler
Kohlhammer W.,Mrz 2012
ISBN 9783170223295

NEUBUCH! 191x116x15 mm; BD 719

Das Elsass ist bis heute eine europäische Kulturlandschaft von unverwechselbarer Identität. Als Grenzregion zwischen Deutschland und Frankreich ist das Elsass seit dem Mittelalter der Schauplatz großer epochaler Umbrüche europäischer Geschichte. Es ist eines der Zentren des europäischen Humanismus und der Reformation, verfügt über einen ungeheuren Reichtum an Kulturgütern und wird in der Neuzeit schließlich zum Zankapfel nationaler Machtpolitik, hin und hergerissen zwischen den deutschen und französischen Besitzansprüchen. Heute ist das Elsass als europäische Zentralregion Mittelpunkt deutsch-französischer Kultur, gleichsam ein Musterland europäischer Versöhnung und Vereinigung. Diese abwechslungsreiche Geschichte wird knapp, kurzweilig und spannend erzählt, alles Wissenswerte zur Geschichte des Elsass zum Studieren, Erforschen und Lesen in einem kompakten Band.

[Schlagwörter: Elsass / Geschichte, Politik, Gesellschaft]

Softcover, Sprache: Deutsch

Artikel-Nr.: 9783170223295


471 weitere Einträge gefunden im
Katalog TB/Geschichte/Vor- und Frühgeschichte (lieferbare_neubuecher) beim Anbieter AHA-BUCH GmbH, Deutschland
Bezahlung:
PayPal, Per Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Preis: EUR 19,90
Versand (Standard): EUR 14,90
Gesamt: EUR 34,80
Nr. 5
Johann Wilhelm Baum. Ein protestantisches Charakterbild aus dem Elsaß. 1809 - 1878. 2., stark vermehrte Auflage. - Baum, Mathilde:
Baum, Mathilde:
Straßburg, Heitz, 1902.
VIII, 183 Seiten. (21x14 cm). Grüenr Orig.Leinenband, goldgeprägter Titel auf Rücken u. Vorderdeckel.

** Originalausgabe. Joh. Wilh. Baum (1809 Flonheim - 1878 Straßburg) war protestantischer Theologe, Professor an der Universität Straßburg.Baums spezielles Forschungsgebiet war die Geschichte der Reformation in Straßburg (BBKL I, 419f.) * Sehr gut erhaltenes, sauberes Exemplar (keine Namen).

Sprache: Deutsch

Artikel-Nr.: 2190


205 weitere Einträge gefunden im
Katalog Theologie beim Anbieter Antiquariat Hans-Jürgen Ketz, Deutschland
Bezahlung:
PayPal, Nachnahme (zzgl. Nachnahme-Kosten), Per Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten), Andere
Preis: EUR 24,00
Versand (Standard): EUR 5,00
Gesamt: EUR 29,00
Nr. 6
Straßburg Gesicht und Geschichte einer Stadt - Carl Otto Windecker
Carl Otto Windecker
Schützen-Verlag Berlin, copyr. 1941,
186 S., mit 80 Abbildungen, Inhalt: Vorgeschichte, Straßburg als Freie Reichsstadt, Reformation und Gegenreformation, Der Dreißigjährige Krieg, Frankreichs Drang nach Osten, Unter französischer Herrschaft, Zweimal Napoleon, Reichsland Elsaß-Lothringen, Elsässische Passion, Heimkehr, Halbleinen mit Schutzumschlag, 17 x 24m cm, gut erhalten (persönl. Eintragung auf dem Vorblatt), Schutzumschlag randrissig

Sprache: Deutsch

Artikel-Nr.: 23000


1989 weitere Einträge gefunden im
Katalog Orts- und Landeskunde beim Anbieter Versandhandel für Sammler, Deutschland
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).


Der Anbieter liefert versandkostenfrei (Standardversand) nach Vereinigte Staaten von Amerika (USA) ab einem Bestellwert von EUR 400.00.

Bezahlung:
Per Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Preis: EUR 39,99
Versand (Standard): EUR 14,50
Gesamt: EUR 54,49
Nr. 7
Sammelband von 11 verschiedenen Schriften. - Gothein und andere.
[Geschichte. - Oberrhein.]
Gothein und andere.
Leipzig, Innsbruck u.a. Versch. Verlage.1889 - 96
22,5 x 15 cm. Hldr. d. Zeit mit Rückenvergoldung. Sehr gut erhalten.

Interessanter Sammelband mit folgenden Themen; Gothein, Pforzheims Vergangenheit, Dr. K.Brunner, Der Pfälzische Wildfangstreit, Ein Beitrag zur Geschichte der kurpf. Finanzen, Über die Einführung der Kirchenbücher in Baden, Die Reformation in Kürnbach und Eppingen, Der Besitz des Klosters Lorsch im Elsass, Die schriftstellerische Tätigkeit des Bischofs Otto III. von Konstanz,Bonaparte, Debry und der Rastadter Gesandtenmord, zur Geschichte des Rastsdter gesandtenmordes, Der Marquis von Poterat und die revolutionäre Probaganda am Oberrhein und Forschungen zur Brandenburgischen und Preußischen Geschichte des Fürstenbundes.Bei den meisten Beiträgen handelt es sich um Sonderabdrucke aus der zeitschrift für die geschichte des Oberrheins.

[Schlagwörter: Oberrhein; Pfalz]

Artikel-Nr.: 1028BB


1284 weitere Einträge gefunden im
Katalog Geschichte, Zeitgeschichte, Politik beim Anbieter P. u. P. Hassold OHG, Deutschland
Bezahlung:
PayPal, Per Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Preis: EUR 55,00
Versand (Standard): EUR 12,00
Gesamt: EUR 67,00
Nr. 8
Mittheilungen aus der Geschichte der evangelischen Kirche des Elsasses. Erster Band: Mittheilungen aus der Vorgeschichte der Reformation und Elsässische Kirchenordnungen. - Röhrich, Timotheus Wilhelm
[Elsass.]
Röhrich, Timotheus Wilhelm
Paris u. Straßburg, Treuttel u. Würtz 1855.
Priv. Hlwd. XXI,439 S. -Ber., best., im Falz gelocket, gebräunt, tls. etw. stockfl., ein paar Anstreichungen.

[Schlagwörter: Alte Drucke.]

Zustand: mäßig, Sprache: Deutsch

Artikel-Nr.: 40828


3565 weitere Einträge gefunden im
Katalog Orts- und Landeskunde beim Anbieter Versandantiquariat Ottmar Müller, Deutschland


Wegen Urlaubs kann die Bestellung nicht vor dem 2. September 2014 ausgeführt werden.
Bezahlung:
PayPal, Per Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Preis: EUR 35,00
Versand (Standard): EUR 6,50
Gesamt: EUR 41,50
Nr. 9
Auslanddeutschtum und evangelische Kirche. Jahrbuch 1940 - Schubert, D.Dr. Ernst:
Schubert, D.Dr. Ernst:
München Evangelischer Verlag Albert Lempp in München (früher Chr.Kaiser Verlag), 1940.
Vollständige Ausgabe im original Verlagseinband (grünes Leinen / Ganzleinen / GLn / Ln gr.8vo im Format 16 x 23,5 cm) mit Rücken- und Deckeltitel in Goldprägung, Text: Fraktur. 208 Seiten, mit 16 Bildseiten (Fotoabbildungen auf Kunstdruckpapier-Tafeln, z.B. Inneres der Holzkirche in Altenlohm/Schlesien von Architekt Gerhard Langmaack/Hannover) sowie einer Falttafel (evangelisch-kirchliche Verhältnisse in Posen, Kleinpolen / Galizien, Polen, Litauen, Lettland und Estland). Aus dem Vorwort des Herausgebers: "...erscheint das Jahrbuch 1940. Es soll und will wie alle seine Vorgänger nicht etwa nur theoretische Beiträge zur Diasporakunde bringen, sondern durch Vergegenwärtigung großer Vergangenheit und durch gehorsames und freudiges Sichhineinstellen in die noch gewaltigere Gegenwart der Leser Gewissen schärfen und Herzen stärken zum opferbereiten Dienst, den die deutsche Reformation heute unserm Führer und Volk schuldet, eingedenk des Losungswortes von Martin Luther von der Wartburg 1521: "Für meine Deutschen bin ich geboren, ihnen will ich dienen!" - Aus dem Inhalt: Vorwort vom Herausgeber - Aus der Geschichte unserer 1939 heimgekehrten Volks- und Glaubensgenossen, vom Herausgeber - Volksdeutsche Probleme im früheren Polen, von Dr. Richard Kammel / Berlin (mit einer Literaturübersicht zum Thema "Martyrium der deutschen Volksgruppe in Polen im September 1939 und davor") - Rechtliche Betrachtungen zum Endkampf der deutschen evangelischen Gemeinden der Evangelischen Augsburgischen Kirche in der Republik Polen gegen die polnische Kirchenleitung. Fortsetzung von: Polen im Jahrbuch 1937, mit Urkunden. Von Hans Wahl / Berlin - Die Kirche der Heimat, von H. Krimm / Leipzig - Die evangelischen Kirchen in Elsass-Lothringen im Lichte der Wiedergewinnung des alten Reichslandes, von Pfarrer O.Michaelis / Weimar - Südafrika. Volkstum, Deutschtum, Mission und Kirche. Von Superintendent D.A.Schowalter / Berlin - Anhang: Inhalt der Jahrbücher 1932-1940 (ausführliche Gliederung nach Beiträgen, Sachgebieten, Abbildungen, Ländern und Landkarten der einzelnenJahrbücher ) - Das Verzeichnis der Bilder - Übersichtskarte der deutschen evangelischen Kirchen in Estland, Lettland, Litauen und dem ehemaligen Polen am Schluss des Buches . - Kriegsdruck, Erstausgabe, EA, erste Auflage in guter Erhaltung. - Der Herausgeber (war Pfarrer und Oberkonsistorialrat sowie Lehrbeauftragter an der Friedrich Wilhelms-Universität Berlin. - Der Beitrag von Richard Kammel schildert ausführlich die erschütternden Erlebnisse der Volksdeutschen in Polen im September 1939 (zwangsweiser Dienst Volksdeutscher in der polnischen Armee im Kampf gegen Wehrmacht, massenhafte Verschleppung, Martyrium Mord, Plünderung Vergewaltigung usw.): " . . . Zu der tiefsten Tragik Volksdeutschen Lebens gehört der Ernstfall des Krieges, wo jeder vor die Entscheidung gestellt ist. Die Volksdeutschen in Polen haben sich fast alle dahin entschieden, den polnischen Gestellungsbefehlen Folge zu leisten, obwohl sie durch schwarze Stempel in ihren Militärpapieren als Deutsche gekennzeichnet waren, obwohl sie unendlich für Quälereien über sich ergehen lassen mussten, obwohl sie nicht nur dem deutschen Feuer, sondern auch unter den drohenden polnischen Gewehrsmündungein ihren schweren Dienst tun mussten. Es haben vielleicht ebenso viel Volksdeutsche als polnische Soldaten durch polnische Kugeln ihr Leben eingebüßt als in ehrlichem, wenn auch aufgezwungenen Kampf durch deutsche Kugeln. Wurden doch polnische Soldaten deutschen Volkstums sogar dazu kommandiert, wehrlose volksdeutsche Verschleppte zu erschießen, also zu ermorden. Wenn sie sich weigerten oder auch nur zur Menschlichkeit rieten, und sie selbst niedergeschossen, oft von hinten aus heimtückischen Hinterhalt. Von dem bekannten Volkstumsforscher Albert Breyer ist bekannt, daß er in diesem Konflikt als Deutscher im polnischen Offiziersrock sich wünschte, lieber von einer deutschen Kugel getroffen zu werden als selbst auf seine deutschen Brüder schieß

[Schlagwörter: Deutsches / Drittes / Großdeutsches Reich, deutsche / volksdeutsche Theologie / Kirchengeschichte im Nationalsozialismus, Auslandsdeutschtum, Auslandsdeutsche von Adolf Hitler befreit, Anschluß von Elsaß-Lothringen ans Reich, Grenzlanddeutschtum im 20.Jahrhundert, Volkstumskampf in Polen, polnische Grausamkeiten und blutige Terror gegen Volksdeutsche 1939, Befreiung der deutschen evangelischen Volksgenossen aus dem Joch des polnischen Kirchenregiments, Rechtskampf der deutschen Brüder im ehemaligen Polen, Wiederherstellung der freien Beweglichkeit des deutschen Menschen dank der Tat des Führers, Untergang des polnischen Staates und Befreiung der deutschen evangelischen Volksgenossen, Luthertum in Polen im 20.Jahrhundert, evangelische Diaspora, Deutscher Osten, evangelischer Pfarrer, evangelische Pfarrer / Geistliche im Ausland, Auslandsdeutschtum, Kirchenneubau in Schelsien vor 1945, polnische Greueltaten / Gräueltaten an dem Volksdeutschen, Kriegsschicksale deutscher evangelischer Gemeinden in Posen und Westpreußen 1939, Höllenmarsch der Volksdeutschen in Polen, volksdeutsche Soldaten unter Polens Fahnen, Verschleppungsmarsch der Posener, Schreckenstage in Polen, Bluttage in Bromberg, Bromberger Blutsonntag, völkisches / nationalsozialistisches Gedankengut]

Sprache: Deutsch

Artikel-Nr.: 11800


9667 weitere Einträge gefunden im
Katalog Varia beim Anbieter Galerie für gegenständliche Kunst, Deutschland


Aus betrieblichen Gründen kann die Bestellung nicht vor dem 29. August 2014 ausgeführt werden.
Bezahlung:
PayPal, Vorauszahlung
Preis: EUR 84,50
Versand (Standard): EUR 39,50
Gesamt: EUR 124,00
Nr. 10
Halle a. S. (1892-1895)
zus. ca. 800 SS. - Hlwd. m. marm. Deckelbezg., Rü.-Ti. - St.a.Ti. - Kanten berieben, gut erhalten - 41: Heinrich Ulmann, Das Leben des deutschen Volks bei Beginn der Neuzeit; (dann, falsch eingebd.) Schrift 40: Konrad Preger, Pankraz von Freyberg auf Hohenaschau; 42: Lewin Freih. von Wintzingeroda-Knorr, Die Kämpfe und Leiden der Evangelischen auf dem Eichsfelde während dreier Jahrhdte. Heft II: .. seit der Beendigung des dreißigjährigen Kriegens. 43 u. 44: Theodor Schott, Die Kirche der Wüste. 1715 - 1787. 45: Paul Tschakert: Herzog Albrecht von Preußen; 46 u. 47: Gustav Bossert, Das Interim in Württemberg; 48: August Sperl, Pfalzgraf Philipp von Neuburg; 49: Max Lenz, Geschichtsschreibung und Geschichtsauffassg. im Elsaß

[Schlagwörter: Reformation, Gegenreformation, Geschichte, Religion]

Artikel-Nr.: 0 13596


1196 weitere Einträge gefunden im
Katalog Religion-Philosphie beim Anbieter Antiquariat Walter Mergenthaler - Nachf., Deutschland
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

Bezahlung:
PayPal, Per Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Preis: EUR 75,00
Versand (Standard): EUR 18,00
Gesamt: EUR 93,00
Nr. 11
Stgt: Hiersemann 1983/2000.
zus. ca. 15000 S. 2° Ln. *neuwertig*.

Im Gegensatz zu dem bibliographisch bereits gut erschlossenen 15. Jahrhundert ist das 16. Jahrhundert bislang eher ein Stiefkind zentraler bibliographischer Bemühungen gewesen. Galt den Frühdrucken des 15. Jahrhunderts schon vor Jahrzehnten die besondere Aufmerksamkeit der Bibliothekare und Bibliographen - weshalb es heute neben dem "Gesamtkatalog der Wiegendrucke" auch zahlreiche Inkunabelkataloge einzelner Bibliotheken und Länder gibt -, so blieb den typographischen Erzeugnissen des Jahrhunderts der Reformation ein vergleichbares Interesse versagt. Einzelne Gelehrte wie Karl Schottenloher und Josef Benzing betrachteten es als Aufgabe, die "terra incognita" des 16. Jahrhunderts bibliographisch zu erschließen, aber auch ihre Arbeit konnte zwangsläufig nur Vorstufe und Vorbereitung bleiben für ein jetzt zur Drucklegung gelangendes Unternehmen, das man als das größte und anspruchsvollste Projekt der Neukatalogisierung alter Bibliotheksbestände bezeichnen kann: das "Verzeichnis der im deutschen Sprachbereich erschienenen Drucke des 16. Jahrhunderts". Für dieses Projekt war im Jahr 1969 mit Hilfe der Deutschen Forschungsgemeinschaft in der Bayerischen Staatsbibliothek in München und in der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel je eine Arbeitsstelle gegründet worden mit der Aufgabe, die bis dahin bibliographisch nur unzureichend erfaßten Drucke des 16. Jahrhunderts neu zu beschreiben. In Abgrenzung zu den bibliographischen Aktivitäten der Nachbarländer wurden nur die im zusammenhängenden deutschen Sprachgebiet (Deutschland, Elsaß, Österreich, deutschsprachige Teile der Schweiz) erschienenen Drucke bearbeitet, und zwar unabhängig von der Sprache des Textes. Mit dieser Beschränkung auf die Drucke des deutschen Sprachgebietes erhebt das Unternehmen zugleich den Anspruch, die Grundlagen für die fehlende deutsche Nationalbibliographie des 16. Jahrhunderts zu schaffen. Dieses Verzeichnis der Drucke des 16. Jahrhunderts umfaßt in der 1. Abteilung 22 Bände, in welchen jeweils bis zu rund 8000 Titelkärtchen wiedergegeben werden. Die Titelaufnahmen erfolgen weitgehend diplomatisch getreu mit Angabe der Zeilenbrechung und der genauen Beachtung der Orthographie der Vorlage. Die Ansetzung der Namen der Verfasser und der Körperschaften sowie der Sachtitel richtet sich nach den international anerkannten Regeln für die alphabetische Katalogisierung (RAK).Diese Verzeichnis gliedert sich in drei Abteilungen: I. Verfasser, Körperschaften, Anonyma; II. Herausgeber, Kommentatoren, Übersetzer, literarische Beiträger; III. Druckorte, Drucker, Verleger. Der erste Band des Werkes enthält den Buchstaben A der Abteilung I und zu Beginn eine 72 Seiten umfassende Einleitung von Irmgard Bezzel, in der die Geschichte und Struktur dieses bibliographischen Unternehmens dargestellt und eine Einführung in die praktische Benutzung gegeben wird; eine knappe Zusammenfassung der letzteren in englischer und französischer Sprache ist beigegeben. Außerdem stehen am Beginn des ersten Bandes ein Sigelverzeichnis der im Gesamtwerk genannten Bibliotheken und ein Abkürzungsverzeichnis der zitierten Bibliographien; die Einführung in die Benutzung mit englischer und französischer Übersetzung enthält der die 1. Abteilung abschließende Band 22 in nur leicht veränderter Fassung ebenso wie kumulierende Verzeichnisse der ausgewerteten Sekundärliteratur und der verwendeten Bibliothekssigel.

[Schlagwörter: Bibliographie; Buchwesen]

Sprache: Deutsch

Artikel-Nr.: 132623


1579 weitere Einträge gefunden im
Katalog Buchwesen beim Anbieter Antiquariat Bergische Bücherstube Jörg Mewes-Kaiser e.K., Deutschland
Bezahlung:
PayPal, Per Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten), Andere
Preis: EUR 2.520,00
Versand k.A.
Nr. 12
Smirin, Moisej Mendelevic
Berlin, Rütten & Loening 1955
395, (1) S.S. Gr.-8°. Orig.-Kst. mit Goldtitel. - Sehr guter Zustand.

Kapitel: "Die Verfälschung der politischen Geschichte Deutschlands des 15. und 16. Jahrhunderts durch die bürgerliche Geschichtsschreibung". "Feudale Unterdrückung im deutschen Dorf im 15. und zu Beginn des 16. Jahrhunderts". "Der revolutionäre Widerhall der Hussitenkriege in Deutschland und die sogenannte Reformation des Kaisers Sigismund". "Die ersten Bauernbewegungen im Zeichen des "Bundschuhs". "Das Reichsprogramm der Fürsten". "Das Anwachsen der oppositionellen Bewegung in den neunziger Jahren des 15. Jahrhunderts und der Schweizer Krieg von 1499". "Die Bundschuhverschwörungen (1493-1517)". - Die Arbeit entstand vorwiegend aus südwestdeutschen Quellen. Im Register finden am meisten Nennungen: Augsburg, Basel, Elsaß, Eßlingen, Freiburg, Hegau, Kempten, Konstanz, Nürnberg, Regensburg, Schlettstadt, Schwarzwald, Speyer, Stühlingen, Straßburg, Sundgau, Ulm und Worms.

Artikel-Nr.: 109224


955 weitere Einträge gefunden im
Katalog Baden-Württemberg - Geschichte und Allgemeines beim Anbieter WILFRIED MELCHIOR *** ANTIQUARIAT & VERLAG, Deutschland
Bezahlung:
Per Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Preis: EUR 10,00
Versand (Standard): EUR 6,00
Gesamt: EUR 16,00
Nr. 13
L'Alsace au siecle de la Reforme 1482-1621-Textes et Documents - Jean Lebeau et Jean-Marie Valentin
Jean Lebeau et Jean-Marie Valentin
Presses universitaires de Nancy, Nancy 1985
Broschiert Sehr Ordentlich

Text Französisch / Deutsch / Lateinisch. Illustrierter broschierter Einband mit Rückentitelei, kaum Gebrauchsspuren, diskreter Bibliotheksstempel hinterTitelblatt, 404 Seiten, insgesamt sehr ordentlich. --- Ouvrage broche, discret cachet de bibliotheque derriere page de titre, 404 pages, bon etat general. 15,5 x 23, 5 Cm. 0,75 Kg.

[Schlagwörter: Elsass Reformation Geschichte Theologie]

Artikel-Nr.: 016792


6362 weitere Einträge gefunden im
Katalog Varia beim Anbieter Antiquariat Clement, Deutschland
Bezahlung:
Per Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Preis: EUR 20,00
Versand (Standard): EUR 8,00
Gesamt: EUR 28,00
Nr. 14[Gerbel, N.]
Horning, W.
Straßburg, Heitz 1918.
66 S. Original-Kartonband

Beiträge zur Landes- u. Volkskunde von Elsass-Lothringen, H. 53. - Einband lose, nicht aufgeschnitten.

Softcover, Sprache: Deutsch

Artikel-Nr.: 135369-1


1589 weitere Einträge gefunden im
Katalog Geschichte vor 1789 beim Anbieter Antiquariat Müller & Gräff, Stuttgart e.K., Deutschland
Bezahlung:
PayPal, Per Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten), Andere
Preis: EUR 10,00
Versand (Standard): EUR 6,00
Gesamt: EUR 16,00
Nr. 15
Solle, R.W.,
Halle, Ver. f. Reformationsgesch. 1897.
82 S. Hlwd. St. a. Tit. (Schr. f. d. dt. Volk 31/31-40).

Angeb.: Harten, T., Eine Hochburg d. Hugenotten während d. Religionskriege. 1898. 23 S.; Schnell, H., Die Einführung d. Reformation in Mecklenburg. Festgabe. 1899. M. 1 Portr., 1 Taf. u. 1 Abb. 67 S.; Rocholl, H., Aus d. alten Kirchenbuch e. freien Reichstadt. 1900. 31 S.; Henschel, A., Dr. Johannes Heß, d. Breslauer Reformator. 1901. 26 S.; Rocholl, H., Anna Alexandria, Herrin zu Rappoltstein, e. ev. Edelfrau aus d. Zeit d. Reformation im Elsaß. 1900. 48 S.; Nottrott, L., Versuch e. röm. "Reformation" vor d. Reformation. 1901. 56 S.; Schall, J., Durchs Feuer d. Trübsal bewährt! E. Leidensgesch. aus d. ev. Kirche Frankreichs. 1902. 63 S.; Schubert, H.v., Feiern wir Gustav Adolf m. Recht als ev. Glaubenshelden? 1904. 26 S.

[Schlagwörter: Deutsche Geschichte/German History; Theologie/Religious Studies]

Sprache: Deutsch

Artikel-Nr.: 618149


5996 weitere Einträge gefunden im
Katalog Theologie/Religious Studies beim Anbieter Zentralantiquariat Leipzig GmbH, Deutschland
Bezahlung:
PayPal, Per Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten), Andere
Preis: EUR 44,00
Versand (Standard): EUR 32,75
Gesamt: EUR 76,75
Nr. 16
Johann Fischart's Flöhhatz, Weibertratz, Ehezuchtbüchlein, Podagrammisch Troßtbüchlein, sammt zehen kleineren Schriften. Thomas Murner's Vom lutherischen Narren, Kirchendieb und Ketzerkalender, und sieben Satyren wider ihn: Karsthans, Murnarus Leviathan usw. Vollständig und wortgetreu herausgebeben. Mit 98 Textholzschnitten, sowie 4 Lithographien. - Scheible, J. (Herausgeber):
Scheible, J. (Herausgeber):
Stuttgart: Scheible 1848.
VI, 1 Blatt, 1184 Seiten. Halbleinwand der Zeit mit Rückentitel; = Das Kloster. 37. bis 40. Zelle

(leicht beschabt und bestoßen, Rücken aufgehellt, wenig braunfleckig, insgesamt noch gut erhalten) Johann Baptist Fischart (Straßburg 1546 - 1591 Forbach), frühneuhochdeutscher Schriftsteller, war zuerst Lutheraner, dann Calvinist und schrieb gegen den Verfall der Sitten, das Papsttum und die Jesuiten. Thomas Murner (1475 Oberehnheim/Elsaß 1537) war Pfarrer, Dichter, katholischer Publizist und der literarisch bedeutendste Gegenspieler Luthers. Erste Ausgabe in dieser Form, vollständig mit allen Abbildungen. Die Seiten 273-288 wurden doppelt vergeben, dafür 321-336 übersprungen. Der Text ist so vollständig ! - Hayn/G.III, p. 577.

[Schlagwörter: [Literatur; Deutschland; Deutschland 16. Jahrhundert; Bibliophilie; Illustrierte Bücher; Kulturgeschichte; Theologie; Katholiken; Katholizismus; Papstkirche; Geschichte; Reformation]]

Artikel-Nr.: 404055


1985 weitere Einträge gefunden im
Katalog Literatur beim Anbieter Versandantiquariat Bürck, Deutschland


Aus betrieblichen Gründen kann die Bestellung nicht vor dem 2. September 2014 ausgeführt werden.
Bezahlung:
PayPal, Per Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Preis: EUR 85,00
Versand (Standard): EUR 12,00
Gesamt: EUR 97,00
Nr. 17
Historisch-politische Blätter für das katholische Deutschland. - Phillips,G. und Görres, G.
[Geschichte, Zeitgeschichte, Politk. - Theologie.]
Phillips,G. und Görres, G.
München. Literarisch-artistischen Anstalt.1847.
Neunzehnter Band. 21 x 14 cm. XII, 788 S. Marmorierter Pappband mit Rückenschild u. gelben Buchschnitt. Etwas bestoß. Rückenschild angest. Rücken leicht nachgedunkelt und wenig fehlerhaft.

Die Zeitschrift erschien von 1838 - 1923. Sie galt als einflussreiches Organ der konservativen Richtung innerhalb der katholischen Kirche in Deutschland. Die Gründung ging auf Joseph Görres zurück, später kamen Ernst Jancke und Georg Phillips dazu. Die Zeitschrift erschien vierzehntäglich und wurde aber auch als Halbjahresband zusammengefasst. Die Auflage erreichte nur ca. 1500 - 2000 Exemplare. Das Blatt war führend für die gebildete katholische Elite. Im Mittelpunkt der Zeitschrift standen Artikel über kulturelle, historische und politische Aspekte, aber auch sozialpolitische Themen wurden behandelt. Unter anderem schrieben Autoren wie Ignatz von Döllinger, Georg von Hertling, Matthias Erzberger u.v.a. für das Blatt. Nach der Revolution 1918/19 verlor das Blatt an Einfluss und wurde nach dem Tod der Herausgebers Jochner 1923 eingestellt. Aus dem Inhalt: 61 Beiträge u.a. Brentano und seine Märchen, die Reformation in Straßburg, die Schweden in Hessen, Gegensätze im Islam, aus dem Elsaß, die irische Hungersnot, Randglossen. Waren die Apostel wirklich nicht katholisch ?, usw.; - Mit Bibliotheksstempel, Buchschnitt angest., stellenweise leicht Wasserfleckig und fast durchgehend etwas braunfleckig.

[Schlagwörter: Kulturgeschichte; Religionsgeschichte; Theologie, Periodica; Zeitschriften, Hefte]

Artikel-Nr.: 7863BB


1284 weitere Einträge gefunden im
Katalog Geschichte, Zeitgeschichte, Politik beim Anbieter P. u. P. Hassold OHG, Deutschland
Bezahlung:
PayPal, Per Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Preis: EUR 35,00
Versand (Standard): EUR 12,00
Gesamt: EUR 47,00
Nr. 18
Bearbeitet von Bezzel, Irmgard
Hiersemann Verlag
ISBN 9783777283180

Verzeichnis der im deutschen Sprachbereich erschienenen Drucke des XVI. Jahrhunderts. VD 16 (Hiersemann, A) ISBN: 978-3-7772-8318-0 Leinen Verzeichnis der im deutschen Sprachbereich erschienenen Drucke des XVI. Jahrhunderts. VD 16 Bearbeitet von Bezzel, Irmgard Verlag : Hiersemann, A ISBN : 978-3-7772-8318-0 Einband : Leinen Preisinfo : 2520,00 Eur[D] Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen. Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung. Alle Preisangaben inkl. MwSt Produktform : B: Einband - fest (Hardcover) Erscheinungsdatum : 1986 verwandte Themen : Bibliographie Deutschsprachige Länder /Buch Druckwerk Frühdruck /Bibliographie Jahrhundert, 16. /Schrift, Buch, Presse 2520,00 Eur[D] Im Gegensatz zu dem bibliographisch bereits gut erschlossenen 15. Jahrhundert ist das 16. Jahrhundert bislang eher ein Stiefkind zentraler bibliographischer Bemühungen gewesen. Galt den Frühdrucken des 15. Jahrhunderts schon vor Jahrzehnten die besondere Aufmerksamkeit der Bibliothekare und Bibliographen - weshalb es heute neben dem "Gesamtkatalog der Wiegendrucke" auch zahlreiche Inkunabelkataloge einzelner Bibliotheken und Länder gibt -, so blieb den typographischen Erzeugnissen des Jahrhunderts der Reformation ein vergleichbares Interesse versagt. Einzelne Gelehrte wie Karl Schottenloher und Josef Benzing betrachteten es als Aufgabe, die "terra incognita" des 16. Jahrhunderts bibliographisch zu erschließen, aber auch ihre Arbeit konnte zwangsläufig nur Vorstufe und Vorbereitung bleiben für ein jetzt zur Drucklegung gelangendes Unternehmen, das man als das größte und anspruchsvollste Projekt der Neukatalogisierung alter Bibliotheksbestände bezeichnen kann: das "Verzeichnis der im deutschen Sprachbereich erschienenen Drucke des 16. Jahrhunderts". Für dieses Projekt war im Jahr 1969 mit Hilfe der Deutschen Forschungsgemeinschaft in der Bayerischen Staatsbibliothek in München und in der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel je eine Arbeitsstelle gegründet worden mit der Aufgabe, die bis dahin bibliographisch nur unzureichend erfaßten Drucke des 16. Jahrhunderts neu zu beschreiben. In Abgrenzung zu den bibliographischen Aktivitäten der Nachbarländer wurden nur die im zusammenhängenden deutschen Sprachgebiet (Deutschland, Elsaß, Österreich, deutschsprachige Teile der Schweiz) erschienenen Drucke bearbeitet, und zwar unabhängig von der Sprache des Textes. Mit dieser Beschränkung auf die Drucke des deutschen Sprachgebietes erhebt das Unternehmen zugleich den Anspruch, die Grundlagen für die fehlende deutsche Nationalbibliographie des 16. Jahrhunderts zu schaffen. Dieses Verzeichnis der Drucke des 16. Jahrhunderts umfaßt in der 1. Abteilung 22 Bände, in welchen jeweils bis zu rund 8000 Titelkärtchen wiedergegeben werden. Die Titelaufnahmen erfolgen weitgehend diplomatisch getreu mit Angabe der Zeilenbrechung und der genauen Beachtung der Orthographie der Vorlage. Die Ansetzung der Namen der Verfasser und der Körperschaften sowie der Sachtitel richtet sich nach den international anerkannten Regeln für die alphabetische Katalogisierung (RAK).Diese Verzeichnis gliedert sich in drei Abteilungen: I. Verfasser, Körperschaften, Anonyma; II. Herausgeber, Kommentatoren, Übersetzer, literarische Beiträger; III. Druckorte, Drucker, Verleger. Der erste Band des Werkes enthält den Buchstaben A der Abteilung I und zu Beginn eine 72 Seiten umfassende Einleitung von Irmgard Bezzel, in der die Geschichte und Struktur dieses bibliographischen Unternehmens dargestellt und eine Einführung in die praktische Benutzung gegeben wird; eine knappe Zusammenfassung der letzteren in englischer und französischer Sprache ist beigegeben. Außerdem stehen a Softcover Buch

9783777283180 Neu

Softcover

Artikel-Nr.: 142867


13526 weitere Einträge gefunden im
Katalog Varia beim Anbieter Antiquariat und Versandbuchhandel Uwe Löb, Deutschland

Der Anbieter liefert versandkostenfrei (Standardversand) nach Vereinigte Staaten von Amerika (USA) ab einem Bestellwert von EUR 1900.00.

Bezahlung:
PayPal, Per Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten), Andere
Preis: EUR 2.520,00
Versand (Standard): EUR 0,00
Gesamt: EUR 2.520,00
Nr. 19
1. Der Kampf zwischen Recht und Gewalt in der Schweizerischen Eidgenossenschaft und mein Antheil daran / 2. Rathsherr Joseph Leu von Ebersoll. Der Kampf zwischen Recht und Gewalt in der Schweizerischen Eidgenossenschaft. Mit dem wohlgetroffenen Bildniss des Rathsherrn Joseph Leu sel. von Ebersoll / 3. Der Sieg der Gewalt über das Recht in der Schweizerischen Eidgenossenschaft. - Siegwart-Müller, Constantin [Konstantin].
[Geschichte. Schweiz. Sonderbund. Personengeschichte.]
Siegwart-Müller, Constantin [Konstantin].
Altdorf, Im Selbstverlage des Verfassers 1864, 1863 und 1866.
3 Bände (cpl.). Gr.-8°. VIII, 2 Bll., 797, 1 Bl., und 1 Bl. (Titel), IX, 1 Bl., 1133, 1 Bl., und XIV (recte: XII), 1 Bl., 1000 SS. Lithogr. Portr.-Front. (Joseph Leu) in Bd. 2. HLdr. d.Zt. (etwas berieben) mit vergold. Rückentiteln, marmorierten Deckeln und Vorsätzen (in Bänden 1 und 2). Seiten unterschiedlich (stock-)fleckig und gebräunt (vor allem Schnitt und äusserste Lagen, Bd. 2 etwas mehr). Alters- und Gebrauchsspuren, Bibliotheksstempel a. Titeln. Gesamthaft weitgehend ordentliche Exemplare.

Barth 7986, 14163, 7988. - Bedeutende zeitgenössische Darstellung und damit gedruckte Quelle mit Ereignisschilderungen aus Sicht eines massgeblich aktiv beteiligten konservativen Politikers und Intellektuellen. - "Das neuere historische Schrifttum der Schweiz ist arm an Denkwürdigkeiten. [..] Nur in Zeiten starker innerer Erregung, wenn der Schweizer von den Vorgängen um ihn herum tief aufgewühlt wurde, löste sich seine Zunge oder griff er zur Feder [..]. Eine solche Epoche war die der Reformation und [..] auch das Zeitalter der Sonderbundswirren." (E. Bonjour, Das Schicksal des Sonderbundes in zeitgenössischer Darstellung, 1947, p. 7). Im Urteil von Edgar Bonjour hat Siegwart-Müller "zur historiographischen Erhellung der inneren und äusseren Vorgänge in der Sonderbundszeit [..] ausserordentlich viel beigetragen. [..] Der historische Wert des Werkes wird dadurch erhöht, dass der Autor eine Menge von Urkunden wörtlich zum Abdruck bringt." (op. cit. p. 43 f.; positive und ausführliche Würdigung des dreibändigen Werkes s. pp. 43-50). -- Konstantin Siegwart-Müller (Lodrino TI 1801-1869 Altdorf UR), Staatschreiber von Luzern 1834, Redaktor und Politiker, trennte sich Ende der 1830 Jahre von der liberalen Partei und trat an der Seite von Josef Leu von Ebersol zur konservativen über; 1839 als Staatsschreiber abgesetzt. Wieder Grossrat 1841, dann Regierungsrat im konservativen Regiment. Seit 1844 war Siegwart Präsident des Kleinen Rates und führte damit den Titel 'Schultheiss', gleichzeitig war er in diesem Jahr auch Präsident der Tagsatzung. 1845 Vorsitzender des Kriegsrates für den Sonderbund. Die Niederlage des Sonderbundes 1847 zertrümmerte Siegwarts politisches Gebäude. "Er floh ins Wallis, dann in die Lombardei, von dort nach Innsbruck, wo er in einer 'Denkschrift' mit dem Sonderbunde abrechnete, schliesslich nach Rappoltsweiler, Strassburg und Köln; kehrte 1857 in die Heimat zurück und lebte bis zu seinem Tode (13. I. 1869) in Altdorf, wo er 1863-1866 seine Memoiren veröffentlichte" (HBLS, Titel einzeln mit Erscheinungsdatum erwähnt). - "1845-1847 präsidierte er den konservativen Ruswiler Verein. Als dominierender konservativer Politiker in Kanton und Bund, Initiant und Kriegsratspräsident des Sonderbunds verfolgte Siegwart in den strittigen Fragen der 1840er Jahre (Aargauer Klosterfrage, Jesuiten, Sonderbund) eine Politik der Konfrontation mit den Liberalen. Sein Ziel war eine dualistische Neuordnung der Schweiz in zwei konfessionellen Blöcken mit katholischer Vormacht. Dabei vertraute er auf die Unterstützung der europäischen Mächte. Als Kriegsratspräsident der sieben Sonderbundskantone zeigte er kein militärisches Geschick. Als die Einnahme der Stadt Luzern bevorstand, setzte sich Siegwart mit dem Kriegsrat und der Luzerner Regierung nach Uri ab und floh dann über das Wallis nach Mailand. Später hielt er sich in Österreich, im Elsass und in Deutschland auf. Luzern strengte einen Landesverratsprozess gegen ihn an und forderte Kontributionen. Da dies eine Rückkehr nach Luzern ausschloss, liess Siegwart sich 1857 in Uri nieder, wo er seine Werke über die Sonderbundszeit verfasste." (H. Bossard-Borner, in: HLS, alle drei Werke ebenfalls erwähnt). - Siegwart-Müller war neben Joseph Leu und Bernhard Meyer einer der Hauptexponenten und politischen Führer auf katholisch-konservativer Seite im Kanton Luzern, die zu einer bemerkenswerten Militanz neigten. Gegen die radikalen Umtriebe im Kanton Aargau seit der Regenerationsverfassung, und wesentlich ausgelöst durch die Badener Konferenz von 1834 mit ihren Beschlüssen, die das damals liberal geführte Luzern mit unterstützt hatte, ergriffen die seit der Verfassungsrevision von 1841 tonangebenden Konservativen Gegenmassnahmen: "Umgekehrt war auch das katholische Lager bereit, für seine Überzeugung zu demonstrieren und die vermittelnden Kräfte zurückzubinden. Das zeigte sich besonders im Kanton Luzern, wo die ausgesprochen kämpferischen und kompromisslos eingestellten Elemente um Joseph Leu, in Verbindung mit der fragwürdigen Diplomatie des ehemaligen Liberalen, dann unter dem Eindruck der radikalen Religionsfeindlichkeit konservativ gewordenen Konstantin Siegwart-Müller, die Führung übernahmen." (P. Dürrenmatt, Schweizer Geschichte, 1963, p. 490). -- Josef Leu (1800-1845), Landwirt in Ebersol, katholischer Demokrat, der hervorragendste unter den bäuerlichen Politikern jener Zeit, kämpfte gegen aristokratische und antikatholische Einrichtungen. Verfassungsrat 1830, 1841, Grossrat, Erziehungsrat 1841, Stifter des Ruswiler Vereins 1842. Sein Antrag auf Berufung der Jesuiten an die Höhere Lehranstalt unterlag 1842 im Grossen Rat, wurde aber im Herbst 1844 angenommen. "In der Mitternacht zum 20. Juli [1845] wurde Leu von einem verkommenen Bauern erschossen." (HBLS). -- Die sog. Jesuitenfrage dominierte rasch die politische Agenda nicht nur der Kantone Luzern und Aargau, sondern in der Eidgenossenschaft allgemein, und wurde zu einem Katalysator und Kristallisationspunkt der konfessionell gefärbten politischen Auseinandersetzung ab ca. 1842 bis zu den Freischarenzügen von 1844 und 1845 und dem Sonderbundskrieg vom Herbst 1847. (Vgl. nebst der modernen Sonderbundsliteratur v.a. auch die detaillierten Ausführungen von Kasimir Pfyffer, Geschichte der Stadt und des Kantons Luzern, Bd. 2, Zürich 1852, bes. Abschn. 5, Die Jesuiten- oder Sonderbunds-Periode 1841-1847, pp. 564-731). - "Die Freischarenzüge stehen in engstem Zusammenhang mit der Luzerner Jesuitenberufung. In zeitgenössischen liberalen Darstellungen wurden sie stets als direkte Folge dieses politischen Fehlgriffs der konservativen Regierung Luzerns dargestellt." (O. Marchi, Der erste Freischarenzug, 1971, p. 11). Diese Invasionsversuche waren eine dramatische Zuspitzung in einem Konflikt, der besonders zwischen den Ständen Luzern und Aargau schon seit mehreren Jahren schwelte und zu einer schrittweisen Konfessionalisierung führte. "Nachdem die aargauische Klosterfrage zu einer gesamtschweizerischen Angelegenheit geworden war, bestand die Gefahr, dass jeder neue Streit zwischen den beiden Nachbarkantonen sich ausweitete. Genau das ist nach 1844 geschehen, als Luzern als Reaktion auf die Aargauer Klosteraufhebung seine höheren Schulen den Jesuiten anvertraute [..]. Damit wurde der Konflikt zu einer bewaffneten Auseinandersetzung, vom Freischarenkrieg in den Jahren 1844-1845 zum offenen [Sonderbunds-] Krieg von 1847." (G. Andrey, in: B. Mesmer et al., Red., Geschichte der Schweiz - und der Schweizer, 2, 1983, pp. 273 ff., zit. p. 277). Der erste Freischarenzug fand im Dezember 1844, der zweite im März 1845 statt (ebd). -- Vgl. u.v.a. zu diesen turbulenten Ereignissen, in denen Siegwart-Müller eine bedeutende und führende Rolle spielte, J. Dierauer, Geschichte, Bd. 5.2, 2. Aufl. 1922, 13. Buch, Vom Staatenbund zum Bundesstaat 1830-1848; spezifisch sodann O. Marchi, op. cit. und K. Bühlmann, Der zweite Freischarenzug, 1985; überblicksweise ferner J. Schollenberger, Geschichte der Schweizerischen Politik 2, 1908, bes. pp. 301-316; in geraffter Form als Vorspann zu seinem Thema s. E. Bucher, Geschichte des Sonderbundskrieges, 1966, pp. 13-ca. 37.

[Schlagwörter: Schweizer Luzerner politische Geschichte. Politik. Politiker. Reaktion. Ancien regime. Regeneration. Regenerationszeit. Regenerationsverfassung. Regenerationsverfassungen. Krieg. Kriege. Kämpfe. Bürgerliche Revolution. Gegenrevolution. Revolutionen. Bürgerkrieg. Bürgerkriege. Parteien. Parteiungen. Liberalismus. Radikalismus. Radikale. Freisinnige. Liberale. Katholisch Konservative. Geistliche Orden. Societas Jesu. Jesuiten. Jesuitenorden. Jesuitenberufung. Jesuitenverbot. Klöster. Aargauer Klosterstreit. Klosteraufhebung. Klösteraufhebung. Katholische Religion. Konfessionen. Katholiken. Reformierte. Protestanten. Bündnisse. Verträge. Bündnisverträge. Militärabkommen. Militärbündnisse. Schutzabkommen. Sonderbünde. Kriegsgeschichte. Militärische Führung. Parteiführung. Parteiführer. Recht. Gesetz. Gesetze. Staatsrecht. Verfassung. Verfassungen. Bundesverfassung. Bundesvertrag. Bundesverträge. Personengeschichte. Biographie. Biographien.]

Sprache: Deutsch

Artikel-Nr.: H110459


767 weitere Einträge gefunden im
Katalog Geschichte beim Anbieter Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel, Schweiz
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).



Wegen Umzugs kann die Bestellung nicht vor dem 13. September 2014 ausgeführt werden.
Bezahlung:
Per Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten), Andere
Preis: EUR 355,00
Versand (Standard): EUR 55,00
Gesamt: EUR 410,00
Nr. 20
Eine schweizerische Garnison zur Beschützung der Neutralität der Reichsstadt Strassburg in den Jahren 1673-1679. - Escher-Ziegler, Conrad.
[Zürich. Neujahrsblätter. Feuerwerker.]
Escher-Ziegler, Conrad.
Zürich, Kommissionsverlag Fäsi & Beer / Druckerei der Neuen Zürcher Zeitung 1908.
4°. 41 SS. Front., 1 Tafel, einige Textabbn., 1 Planskizze i. Anhang. OBrosch. (etwas berieben). Vorderdeckel in der unteren Ecke mit erg. Fehlstelle, Front. entspr. mit hinterlegtem Einschnitt (sehr marginal, kaum störend). Gesamthaft sauberes, bis auf die beiden Reparaturen gutes Exemplar.

CIII. (103.) Neujahrsblatt herausgegeben von der Feuerwerker-Gesellschaft (Artillerie-Kollegium). - Rohr [Fries] p. 74 (Nr. 739); Barth 2398. - Frontispiz nach einer alten Darstellung: 'Strassburger Militärs'; Tafel 'Verteidigung der Kehlschanze'; Planskizze: 'Grundplan der Kehlschanze 1678'. - Kriegsgeschichtlich ausgerichtete Darstellung der Unterstützung Strassburgs im 2. Französischen Raubkrieg durch die seit 1588 vertraglich verpflichteten eidgenössischen Stände Zürich und Bern. Inhalt: I. Schutz- und Trutzbündnis zwischen Strassburg und den Schweizerstädten; II. Erste Anwerbung 1673. Marsch nach Strassburg. Garnisonsdienst; III. Zweite Anwerbung 1675. Mühen des Garnisonsdienstes; IV. Verteidigung der Rheinschanzen; V. Entlassung und Schluss. - Neutralitätspolitisch interessante, weil kritische Episode aus den kriegerischen Unternehmungen von Louis XIV. im letzten Drittel des 17. Jahrhunderts. 1670 fand die französische Besetzung Lothringens, 1672-1678 der Krieg gegen Holland statt. "Es war für die Eidgenossenschaft keine leichte Aufgabe, inmitten der kriegführenden Mächte ihre prinzipielle Neutralität zu wahren und zugleich ihren durch Staatsverträge normierten Pflichten zu genügen. [..] Eine merkwürdige Tatsache bleibt es immerhin, dass Bern und Zürich die mit ihnen seit 1588 verbündete, mitten im Kriegsschauplatz liegende Reichsstadt Strassburg während des ganzen Krieges (1673 bis 1679) mit 300 bis 900 Mann unterstützen konnten, ohne mit ihrer Neutralität in Konflikt zu kommen. [..] So standen schweizerische Truppen jahrelang an einem der wichtigsten Pässe und Grenzpunkte des deutschen Reiches auf der Wache, bis sich Strassburg im August 1679 durch Louvois gezwungen sah, die letzten Hilfskompagnien zu entlassen - nur zwei Jahre, bevor die Stadt der französischen Herrschaft unterworfen wurde." (J. Dierauer, Geschichte der Schweizerischen Eidgenossenschaft, 4, 2. Aufl., Gotha 1921, p. 117 u. p. 124 f.; allg. s. Kinder/Hilgemann, Atlas zur Weltgeschichte 1, 2. Aufl. 1982, p. 259; zu den allgemeinen Aspekten und Mitteln der Neutralitätssicherung vgl. E. Bonjour, Geschichte der schweizerischen Neutralität, 1, 5. Aufl. 1970, bes. pp. 74-84). - Seit 1262 war die Stadt Strassburg freie Reichsstadt, die sich 1523 der Reformation und 1531 dem Schmalkaldischen Bund anschloss und grundsätzlich auf das Luthertum und das Habsburger Reich ausgerichtet blieb. "An diesem hielt die Reichsstadt auch während der Stürme des Dreissigjährigen Krieges trotz strenger Wahrung der Neutralität gegenüber Bernhard von Sachsen-Weimar und den französischen Heeren fest. Wurde Strassburgs Lage gefährlich, als sich im 2. französischen Raubkrieg [1672-1679; 1675 Besetzung Strassburgs durch Montecuccoli] die französischen Heere im Elsass behaupteten, so erfüllte Strassburg doch auch jetzt noch seine Reichspflichten, und betonte seine Reichszugehörigkeit. Ludwig XIV. aber forderte nun 1680 durch die Reunionskammer in Breisach von Strassburg den Huldigungseid für die in dessen Besitz befindlichen Vogteien Wasselen, Barr und Illkirchen. [..] Als Ludwig XIV. [..] mitten im Frieden 1681 Louvois mit 30'000 Mann gegen Strassburg sandte, war Strassburg wehrlos. Am 30 9. 1681 musste es eine Kapitulation eingehen [..]." (Rössler/Franz, Sachwörterbuch zur Deutschen Geschichte. München 1958, p. 1246 f. u. p. 281 ff. für die französ. Raubkriege). -- Provenienz: Ex Sammlung Robert Frick, Zürich.

[Schlagwörter: Eidgenossenschaft. Elsass. Lothringen. Elsass-Lothringen. Zürcher Berner Schweizer Geschichte. Neuzeit. Eidgenössische neuzeitliche Kriegsgeschichte. Krieg. Kriege. Schlachten. Kantonale Truppen. Garnisonen. Besatzung. Besatzungstruppen. Militär. Militärische Unternehmungen. Operationen. Feldzüge. Kriegszüge. Kriegskunst. Kriegswesen. Armeeführung. Heeresführung. Gefechtsführung. Kriegskunst. Strategie. Taktik. Belagerung. Belagerungen. Angriff. Einnahme. Verteidigung. Wehr. Abwehr. Abwehrstellungen. Befestigung. Befestigungen. Fortifikation. Fortifikationen.]

Sprache: Deutsch

Artikel-Nr.: Hb0108136


767 weitere Einträge gefunden im
Katalog Geschichte beim Anbieter Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel, Schweiz
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).



Wegen Umzugs kann die Bestellung nicht vor dem 13. September 2014 ausgeführt werden.
Bezahlung:
Per Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten), Andere
Preis: EUR 18,00
Versand (Standard): EUR 18,00
Gesamt: EUR 36,00
Nr. 21
Gütersloh: Mohn, Bd. 7-8 + 15-16. Elsass, Teil 1-4: Stadt Strassburg 1522-1552 (komplett). 1959-1988. XVI/ 599; 555; 553; 621 S., Ln. (2-3/gutes, sauberes Ex./ Rücken von Band 1+2 verblasst)

[Schlagwörter: TÄUFER/ TÄUFERTUM KIRCHENGESCHICHTE (VARIA) REFORMATION / REFORMATIONSZEIT]

Artikel-Nr.: A-08932-01


8654 weitere Einträge gefunden im
Katalog THEOLOGIE beim Anbieter Theologisches Antiquariat Hartmut Spenner, Deutschland


Aus betrieblichen Gründen kann die Bestellung nicht vor dem 31. August 2014 ausgeführt werden.
Bezahlung:
PayPal, Per Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten), Andere
Preis: EUR 300,00
Versand (Standard): EUR 30,00
Gesamt: EUR 330,00
Nr. 22
Bibliographie der freimaurerischen Literatur. Herausgegeben im Auftrage des Vereins Deutscher Freimaurer. Band 1 (v. 4): Allgemeiner Teil u. Historischer Teil. - WOLFSTIEG, AUGUST.
WOLFSTIEG, AUGUST.
(Leipzig), Selbstverlag des Vereins Deutscher Freimaurer, 1911.
4°. X, 990 S. in zweispaltigem Druck. Schlichter HLnbd der Zeit (Rückenschild erneuert, Deckel etwas berieben, Kanten leicht beschabt, Ecken etwas bestoßen, Vorsätze u. Titel leicht braunfleckig, handschriftliche Signatur auf dem fliegenden Vorsatz).

Erster Hauptband des "grundlegenden und einzigen Nachschlagewerks zum Studium der freimaurerischen Literatur" im Originaldruck.- Dieser Band der Bibliographie mit 20012 Nummern verzeichnet im "Allgemeinen Teil" Bibliographien, Kataloge, Zeitschriften, Taschenbücher Sammel- und Serienwerke, Enzyklopädien, Wörterbücher, Einführungen in die Freimaurerei, ihr Begriff und Wesen, Zweck und Endziel, ihre Aufgabe, Bedeutung und Wert, ihre Eigenschaften, die Freimaurerei im Volks- und Aberglauben etc. Im "Historischen Teil" führt Wolfstieg Bücher und Texte auf in Bezug auf die Geschichte geheimer Gesellschaften und der Freimaurerei, auf Mysterien und Baukunst des Altertums, des Mittelalters, der Renaissance und der Reformation, des Klassizismus und der Aufklärung, in Bezug auf die Freimaurerei in England, Schottland, Irland, Luxemburg, Frankreich, Spanien, die Niederlande, Rußland, Schweden, Italien, Portugal, der Schweiz, Polen, Norwegen, Österreich-Ungarn, Dänemark, der Türkei, Griechenland, Rumänien, Amerika, Asien und Afrika. Ausführlich behandelt wird die Freimaurerei in Deutschland: ihre Einigungsbestrebungen, Großlogen etc., die Freimaurerei in den einzelnen Staaten von Hamburg bis Elsaß-Lothringen, die Geschichte der Großlogen und Logen, es folgen Bücher über Feldlogen, Mess- und Festlogen, Freimaurer-Biographien, maurerische Antiquitäten- (= Münz-) Kataloge, maurerische Merkwürdigkeiten, Medaillen und Siegel, Wappen, Geheimschrift, Topographie und Chronologie.- Der (hier fehlende) zweite Hauptband beinhaltet den organisatorischen, dogmatischen, ethischen, symbolisch-ritualistischen und praktischen Teil sowie Titel zu verwandten Verbindungen.

[Schlagwörter: Bibliographien; Bibliography; Freemasonry; Freimaurer, Rosenkreuzer, Illuminaten]

Hardcover, Sprache: Deutsch

Artikel-Nr.: 15423


41 weitere Einträge gefunden im
Katalog Freimaurerei beim Anbieter Antiquariat Gabriele Klara Einzelunternehmen, Deutschland
Bezahlung:
PayPal, Per Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten), Andere
Preis: EUR 110,00
Versand (Standard): EUR 34,00
Gesamt: EUR 144,00
Nr. 23
Lenz, Max;
München, Oldenbourg, 1910.
Halbleineneinband, gr-8°, VIII, 608 S.; -Papier stockfleckig, Kanten berieben.

Max Lenz war Direktor des Historischen Seminars in Hamburg.

[Schlagwörter: Ranke, Gutenberg, Janssen, Humanismus, Reformation, Elsaß, Ulrich Hutten, Luther, Bauernkrieg, Geyer, Melanchthon, Böhmen, Adolf, Nationalität, Religion, Revolution, Napoleon, Bismarck, vom Stein, Wilhelm, Universität Hamburg, Geschichte,]

Sprache: Deutsch

Artikel-Nr.: 5335


228 weitere Einträge gefunden im
Katalog Geschichte beim Anbieter Antiquariat Atlas, Einzelunternehmen, Deutschland

Der Anbieter liefert versandkostenfrei (Standardversand) nach Vereinigte Staaten von Amerika (USA) ab einem Bestellwert von EUR 500.00.

Bezahlung:
Schecks, PayPal, Nachnahme (zzgl. Nachnahme-Kosten), Per Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Preis: EUR 20,00
Versand (Standard): EUR 15,00
Gesamt: EUR 35,00
Nr. 24
Lenz, M.,
Halle, Niemeyer, 1895.
32 S. Bibl.-Einbd. Rücken stockfl. (Schr. d. Ver. f. Reformationsgesch. 49-51/52).

Angeb.: Götzinger, E., Joachim Padian, d. Reformator u. Geschichtschreiber v. St. Gallen. IV, 73 S. - Jacobi, F., Das Thorner Blutgericht 1724. VI, 183 S.

[Schlagwörter: Deutsche Geschichte/German History; Theologie/Religious Studies]

Sprache: Deutsch

Artikel-Nr.: 216524


611 weitere Einträge gefunden im
Katalog Deutsche Geschichte/German History beim Anbieter Zentralantiquariat Leipzig GmbH, Deutschland
Bezahlung:
PayPal, Per Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten), Andere
Preis: EUR 17,00
Versand (Standard): EUR 9,60
Gesamt: EUR 26,60
Nr. 25[Straßburg.-]
Gütersloh, Mohn, 1960.
4°. 555 S., Ln. 2, Goldpräg., R s vergilbt.

[Schlagwörter: Rhn Reformation u. Gegenreformation (bis 1700)]

Sprache: Deutsch

Artikel-Nr.: 78672BB


738 weitere Einträge gefunden im
Katalog Kirchen und Dogmengeschichte/Reformation und Gegenreformation beim Anbieter Antiquariat Kai Groß, Deutschland
Bezahlung:
PayPal, Per Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Preis: EUR 20,00
Versand (Standard): EUR 6,00
Gesamt: EUR 26,00
Artikel  1 bis  25  von insgesamt  70  Artikeln.
Anzahl der Einträge pro Seite  
1 2 3 Vor
Erscheinungsjahr Preis
 
Bezahlarten
alle anzeigen weniger anzeigen
   
Suchtipps anzeigen