Johann Georg Hamann

Es wurden insgesamt 429 Einträge zu 'Johann Georg Hamann' gefunden (Stand: 12.01.2013).

Sehen Sie sich die aktuell angebotenen Bücher zu 'Johann Georg Hamann' an.

Hamann / Knoll, Renate: JOHANN GEORG HAMANN 1730-1788 - 2 TITEL: Knoll, Renate (Hrsg.): Johann Georg Hamann 1730 -1788. Quellen und Forschungen. Katalog zu den Ausstellungen der Universitätsbibliotheken anläßlich des 200. Todestages von Hamann und des 5. Internationalen Hamann-Colloquiums in Münster. / Johann Georg Hamann und sein Kreis 1730-1788. Ausstellung im Lesesaal der Universitätsbibliothek Münster 22. November bis 30. Dezember 1980.
Knoll, Renate (Hrsg.): Johann Georg Hamann 1730 -1788. Quellen und Forschungen. Katalog zu den Ausstellungen der Universitätsbibliotheken anläßlich des 200. Todestages von Hamann und des 5. Internationalen Hamann-Colloquiums in Münster. Bonn. Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen, 1988. ISBN 3885570629 (=Schriften der Universitätsbibliothek Münster, 3). Kartoniert, 8°; 312 S., mit zahlreichen Abbildungen. Gut erhalten, beiliegender Errata. // (2) Johann Georg Hamann und sein Kreis 1730-1788. Ausstellung im Lesesaal der Universitätsbibliothek Münster 22. November bis 30. Dezember 1980. OBroschur, 8°; 19 S., eine Abb. - gutes Exemplar. Selten.

Deutsch. Z 2; gesamthaft gut erhalten, leichte Altersspuren.

Details

Hamann, Johann Georg. - Blanke, Fritz, Karlfried Gründer u. Lothar Schreiner Blanke, Fritz; Gründer, Karlfried: Die Hamann-Forschung. Bertelsmann, 1956

Einführung v. Fritz Blanke, Geschichte der Deutungen v. Karlfried Gründer, Bibliographie v. Lothar Schreiner. Gütersloh, Carl Bertelsmann, 1956. Orig.-Leinen mit Orig.-Umschlag. 184 S. Lex.-8vo = Johann Georg Hamanns Hauptschriften erklärt Bd. 1. - Orig.-Umschlag mit Einriß u. Knickspuren. - Stempel a.V.; Johann Georg Hamanns Hauptschriften erklärt

[SW: Hamann, Johann Georg, Johann Georg Hamanns Hauptschriften erklärt]

Details

(Hamann, Johann Georg). Nützlicher und brauchbarer Vorrath von allerhand Poetischen Redens-Arten, Bey-Wörtern, Beschreibungen, scharffsinnigen Gedancken und Ausdrücken; nebst Einer kurtzen Erklärung der Mythologischen Nahmen ... der studirenden Jugend zum bequemen Gebrauch an statt eines Poetischen Lexici, Mit einer Anweisung zur reinen und wahren Deutschen Dicht-Kunst. 8 Bl., 112, 864 S. Titel in Rot und Schwarz. Halblederbd d. Z. (berieben) Leipzig, Johann Großens seel. Erben, 1725.
Erste Ausgabe des seinerzeit beliebten Kompendiums. Johann Georg Hamann (1697-1733) wurde in der Oberlausitz geboren. Er studierte in Leipzig Rechtswissenschaft und ließ sich anschließend in Hamburg nieder, wo er bis zu seinem frühen Tod als Schriftsteller lebte. Er war Hauslehrer in der Familie von Hagedorn, gab mehrere Moralische Wochenschriften, u. a. die "Hamburgischen Auszüge aus den neuen Büchern" (1728/29), heraus und war 1731/32 Redakteur des "Hamburgischen unparteiischen Correspondenten". Hamann schrieb Oden und Operntexte, zu denen Georg Philipp Telemann die Musik komponierte, Kirchenlieder und (anonym) Fortsetzungen zu Barockromanen. Als sein bekanntestes Werk gilt dieses Poetische Lexicon, das bis 1765 vier Auflagen erlebte und das in Abgrenzung zu ähnlichen Unternehmungen anderer Autoren neben der Barock- auch die zeitgenössische Literatur berücksichtigte. Hamann war der Onkel des philosophischen Schriftstellers Johann Georg Hamann. - Titel verso und ein Blatt mit Stempel der Hofbibliothek Donaueschingen. Etwas gebräunt, gutes Exemplar. - Jöcher Suppl II 1762.

[SW: 18. Jahrhundert, Deutsche Literatur, Germanistik]

Details

Hamann, Johann Georg: Johann Georg Hamann. Auswahl aus seinen Briefen und Schriften, eingeleitet und erläutert von Franklin Arnold; Gotha, Verlag Andreas Perthes 1888.
Johann Georg Hamann (1730 - 1788) war ein deutscher Philosoph und Schriftsteller. Sein Hang zum Irrationalen und die mystisch-prophetische Sprache führten zu dem Beinamen "Magus des Nordens." - Seiten leicht gebräunt. Anstreichungen in Blei auf ganz wenigen Seiten. / Sonst guter Zustand.
Arnold, Franklin (Hrsg.): Johann Georg Hamann. Auswahl aus seinen Briefen und Schriften, eingeleitet und erläutert [herausgegeben von Franklin Arnold]; Biographien & Personen

307 Seiten, Kl. 8° (18 x 12 cm), goldgeprägter & blindgeprägter Orig.-Leineneinband mit Originalumschlag.

Details