Flusser Gesten

Es wurden insgesamt 10 Einträge zu 'Flusser Gesten' gefunden (Stand: 05.11.2014).

Sehen Sie sich die aktuell angebotenen Bücher zu 'Flusser Gesten' an.

Schneider Brakel, Franz (Hrsg.): Gesten: Ein Buchprojekt von Fotografie-Studenten der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Herausgegeben von: FSB Franz Schneider Brakel. [Katharina Behling, Anett Stuth, Albrecht Tübke, Timm Rautert, Felix Krull, Vilem Flusser]. Köln, Verlag der Buchhandlung Walther König, 1996.
Erstauflage - gestalteter Fotoband zum Thema "Gesten" (Hand des Menschen).

129 S. mit zahlreichen s/w Illustrationen. 4°. Illustrierter Orig.-Pappband.

Details

Flusser, Vilem: Gesten. Versuch einer Phänomenologie. Düsseldorf/Bensheim, Bollmann, 1991. ISBN: 3-927901-09-1
1. Auflage. Gutes bis sehr gutes Exemplar.

8°. 22 cm. 274 Seiten. Original-Leinenband mit Original-Schutzumschlag. (= Bollmann Bibliothek, Band 5).

[SW: Philosophie / philosophy]

Details

Gesten : ein Buchprojekt von Fotografie-Studenten der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. hrsg. von: FSB Franz Schneider Brakel. [Katharina Behling ... Vilem Flusser ...] Köln : König, c 1996. ISBN: 3883752312
3883752312

129 S. : zahlr. Ill. ; 31 cm Pp. m. Sch

[SW: Photographie, Psychologie]

Details

Flusser, Vilem: Nachgeschichten. Essays, Vorträge, Glossen. Zusammengestellt und bearbeitet von Volker Rapsch. Düsseldorf: Bollmann, 1990. ISBN: 3927901008
Einband leicht berieben. Gebraucht, aber gut erhalten. - Inhalt: Nachwort zur Vorgeschichte oder Vorwort zur Nachgeschichte -- Der Ruhm, der die Sterne berührt -- Der Westen -- Anführungszeichen -- Der städtische Raum und die neuen Technologien -- Vom Überfluss -- Größenordnung und Humanismus -- Blick auf den Wiener Blick -- Von der Fragwürdigkeit -- Nachgeschichte -- Der Boden unter den Füßen. Und der Himmel über uns -- Unser Programm -- Unsere Arbeit -- Unser Wissen -- Unsere Gesundheit -- Unser Gespräch -- Unser Rhythmus -- Unsere Wohnung -- Unsere Kleidung -- Unsere Bilder -- Unser Spiel -- Unsere Zerstreuung -- Unsere Erwartung -- Unsere Befürchtung -- Unser Rausch -- Unsere Schule -- Unsere Beziehung -- Zurück -- Die Stadt als Wellental in der Bilderflut -- Die Stadt der Erstinkenden. Eine Flaschenpost -- Zum Würfel -- Künstliches Leben -- Drei Zeiten -- Blaue Hunde -- Versuch über die Selbstlosigkeit -- Chomeini als Beleuchtungskörper -- Kraftbrühe -- Die Tasche. - "Das Neue ist entsetzlich. Nicht, weil es so ist und nicht anders, sondern weil es neu ist. So neu ist der neue Mensch, der da in unserem Inneren entsteht und den wir manchmal bereits beobachten können, dass wir uns beinahe außerstande sehen, an ihm noch das Menschenantlitz wiederzuerkennen. Er ist uns >unsympathisch<, er schwingt in uns fremden Phasen. Seine Gesten, seine Codes, seine Modelle sind nicht die unsrigen. Er lebt in einer Welt, die wir nicht entziffern können, gleichwohl wir für sie die Verantwortung tragen; denn wir, nicht er, haben sie errichtet. In dem Maße, wie wir selbst neue Menschen sind, sind wir uns selbst unsympathisch. Und so erleben wir unseren Todeskampf als ein Kreißen: Wir sind im Begriff, ein Monstrum zu gebären. Ob dieses Monstrum ein programmierter Roboter sein wird oder ein die Apparate zerstörender Vandale, in beiden Fällen sind wir es selbst, ein Mutant der in uns angelegten Information. Das Neue ist entsetzlich, und wir selbst sind das Neue." (Verlagstext). ISBN 3927901008

229 S. Originalbroschur..

[SW: Vilem Flusser]

Details