Fjodor Sologub

Es wurden insgesamt 38 Einträge zu 'Fjodor Sologub' gefunden (Stand: 19.07.2014).

Sehen Sie sich die aktuell angebotenen Bücher zu 'Fjodor Sologub' an.

Ossip Mandelstam, Sergej Gorodezki, Anna Achmatova, Andrei Bely, Alexander Blok, Waleri Bergussow etc. Der Russische Parnass (Russkie parnass) - Ossip Mandelstam, Sergej Gorodezki, Anna Achmatova, Andrei Bely, Alexander Blok, Waleri Bergussow, Fjodor Sologub etc., russisch, Insel, Halbleder 1920 - Reihe Bibliotheca Mundi, Insel 1920 ; fester Einband / hard cover
Gut

Erzählband russischer Kurzgeschichten, erschienen im Insel-Verlag Leipzig, Sprache Russisch. Autoren: Ossip Mandelstam, Sergej Gorodezki, Anna Achmatova, Andrei Bely, Alexander Blok, Waleri Bergussow, Fjodor Sologub, Dimitri Mereschowski, Aganassi Fer, Michail Lermontow, Alexander Puschkin etc. 330 S., Schöner Einband in Dreiviertelleder m. Kopfgoldschnitt, Schnitt und Seiten sauber, gutes Exemplar. Kein Schutzumschlag Halbleder 8vo

[SW: Russische Literatur, Erzählband, Russischer Schriftsteller, Literatur des 19. Jahrhunderts]

Details

Sollogub, Fjodor (d.i. Fjodor Sologub): Das Buch der Märchen. Autorisierte Übersetzung von Hans von Guenther 1. dt. Ausgabe, München, Hans v. Weber, 1908.

63 S. Titel und Buchschmuck von Otto zu Gutenegg 8° Rotbrauner, flexibler Orig.-Lederband mit reicher floraler Vergoldung auf beiden Deckeln und Rücken, Einband leicht berieben, Name in Blei am Vorsatz, sonst schönes Ex.

Details

Kauderwelsch des Lebens. Prosa der russischen Mode, ISBN: 978-3-89401-417-9

Herausgegeben, ausgewählt und mit einem Vorwort und Kurzbiographien der Autoren versehen von Fritz Mierau. Hmbg: Edition Nautilus. 317 Seiten mit ca. 30 sw-Illustrationen, broschiert. "Kauderwelsch des Lebens" versammelt russische Erzählungen vom Beginn unseres Zeitalters der Umwälzungen, herausgegeben und kommentiert von Fritz Mierau, Slawist und Vermittler der russischen Literatur und Kultur. Die Texte erzählen davon, wie sich Menschen in Zeiten sozialer Umwälzungen, gar des Terrors und der Inquisition, zu wehren haben, wie sie in Zeiten tödlicher Bedrohungen zu leben und nicht allein zu überleben versuchen. Sie entwerfen große Bilder von der Macht und Ohnmacht des Menschen in allen Gegenden und in allen Zeiten. Es geht um das nie endende Aufbegehren gegen alle Form von Benachteiligung und Zurücksetzung, ein Aufbegehren, das jedesmal neue Ungerechtigkeiten schafft. Und um die Stärkung der Person, die ihre Lebensmöglichkeiten im einzelnen immer von neuem erkundet, illusionären Lösungen entsagt und vielleicht die "Schlüssel des Glücks" findet. Texte von: Anna Achmatowa, Isaak Babel, Andrej Bely, Ilja Ehrenburg, Pawel Florenski, Fjodor Gladkow, Maxim Gorki, Alexander Grin, Wsewolod Iwanow, Michail Kusmin, Lew Lunz, Alexander Malyschkin, Ossip Mandelstam, Vladimir Nabokov, Juri Olescha, Boris Pasternak, Boris Pilnjak, Andrej Platonow, Larissa Reissner, Jewgeni Samjatin, Iwan Schmeljow, Michail Scholochow, Fjodor Sologub, Michail Sostschenko, Jefim Sosulja, Sergej Tretjakow, Marina Zwetajewa.

Details

Sollogub, Fjodor (d.i. Fjodor Sologub): Das Buch der Märchen. Autorisierte Übersetzung von Hans von Guenther. Umschlagzeichnung, (Doppel-) Titel und Buchschmuck von Otto zu Gutenegg. München, Hans v. Weber, 1908.
Erste deutsche Ausgabe. - Rücken etwas verblasst, untere Ecke des Vorderdeckel etwas geknickt, Papier etwas angegilbt, sonst schönes Exemplar.

63 S. Rotbrauner, flexibler Orig.-Lederband mit reicher floraler Vergoldung auf beiden Deckeln und Rücken. Klein-Oktav.

[SW: Russische Literatur - Symbolismus - Bibliophilie]

Details