Feininger

Es wurden insgesamt 2779 Einträge zu 'Feininger' gefunden (Stand: 09.02.2014).

Sehen Sie sich die aktuell angebotenen Bücher zu 'Feininger' an.

Feininger, Lyonel [Ill.] und Galerie Quedlinburg: Lyonel Feininger : Druckgrafik-Aquarelle. Lyonel-Feininger-Galerie Quedlinburg. Quedlinburg : Lyonel-Feininger-Galerie, 1985.
Zustand: Exemplar in gutem Zustand, Ränder und / oder Cover etwas berieben. Lyonel Feininger : Druckgrafik-Aquarelle. Lyonel-Feininger-Galerie Quedlinburg. [Red.: Ingrid Wernecke. Texte, Biographie, Verz.: Johannes Wend]

95 S. : überwiegend Ill. (z.T. farb.) ; mit zahlr., teils farbigen Abbildungen, kart. 20 cm, Softcover/Paperback,

[SW: Lyonel Feininger , Druckgrafik-Aquarelle , Lyonel-Feininger-Galerie Quedlinburg , Bildende Kunst, Bildende Kunst, Baukunst, Graphik, Aquarell, Maler, Malerei]

Details

Lyonel Feininger - Jacobs, Elke [Hrsg.]: Transfer - Feininger zeichnet : Hommage an einen großen Künstler und Weltbürger. Übers.: Jayne Obst. Weimar : WV, 2008. ISBN: 9783939964315
Gebraucht, aber sehr gut erhalten. - Zweisprachig: Deutsch und Englisch. - Grußwort Peter R. Claussen -- "Feininger - Transfer in die Gegenwart" Vorwort von Hellmut Seemann -- FEININGER - Karikaturist und spät berufener Maler Elke Jacobs -- Karikaturen Elke Jacobs -- Kinder, Kids und Konsorten Dr. Andreas Hüneke -- Lokomotiven und Eisenbahnlandschaften Elke Jacobs -- Lyonel Feininger - ein Weltbürger am Bauhaus Weimar und Dessau Dr. Detlef Jena -- Die Blaue Vier - aus gemeinsamer Überzeugung Zukunft gestalten -- Elke Jacobs -- "Feininger - Transfer in die Zukunft" Epilog von Dr. Gerd Zimmermann -- Biografie (Auszug) Die Autoren. // "Die Zeichnung ist die Seele der Kunst.' Lyonel Feininger, 1893 Künstlerische Ideen zu transferieren, künstlerische Leistungen zu transportieren und das Transportmittel Eisenbahn in seiner künstlerischen Form zu präsentieren, das leistete Lyonel Feininger mit seiner avantgardistischen Kunst, insbesondere seinen aussagekräftigen Zeichnungen. Diese stehen im Mittelpunkt einer Präsentation, die erstmalig im Kultur-Bahnhof Weimar vorgestellt wird. Unter dem Titel "Transfer - Feininger zeichnet" beleuchtet diese den Maler, Zeichner und Grafiker Lyonel Feininger, dessen Leben und Kunst im Katalog zusätzlich durch weiterführende Texte und Fotos dargestellt wird. ISBN 9783939964315

120 S. : zahlr. Ill. ; 32 cm; kart.

[SW: Grafik, Bildende Kunst, Karikatur, Zeichnung, Malerei]

Details

[Feininger]-Hentzen, Alfred (Hg ). LYONEL FEININGER 1871-1956 - Gedächtnis - Ausstellung. Mit beiliegender Einladungskarte zur Ausstellungseröffnung. // ++ 2 BEIGABEN: Büche, Wolfgang. Lyonel Feininger. Halle-Bilder. Die Natur-Notizen. Staatliche Galerie Moritzburg-Halle Landeskunstmuseum Sachsen-Anhalt. Düsseldorf, Beck & Eggeling Kunstverlag, 2000. / Feininger, Lyonel / Guratzsch, Herwig (Vorw.): Lyonel Feininger - Karikaturen, Comic strips, Illustrationen 1888 - 1915. Mit Beiträgen von Ulrich Luckhardt, Martin Sonnabend, Regine Timm. Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg / Wilhelm-Busch-Museum Hannover, 1981. 1961, Hamburg, Christians.
Gedächtnis-Ausstellung. Vorwort von Alfred Hentzen. Katalog zu den Ausstellungen in Hamburg, Essen und Baden-Baden 1961. Beiliegend Einladungskarte des Vorstands des Kunstvereins Hamburg, zur Eröffnung der Ausstellung 1961. Diese stark angeschmutzt. // ++ BEIGABE: (1) Büche, Wolfgang. Lyonel Feininger. Halle-Bilder. Die Natur-Notizen. Staatliche Galerie Moritzburg-Halle Landeskunstmuseum Sachsen-Anhalt. Düsseldorf, Beck & Eggeling Kunstverlag, 2000. OKlappenbroschur, 4to, 135 Seiten mit zahlreichen Farb- und Schwarzweißabbildungen. Sehr schönes Exemplar. // (2) Feininger, Lyonel / Guratzsch, Herwig (Vorw.): Lyonel Feininger - Karikaturen, Comic strips, Illustrationen 1888 - 1915. Mit Beiträgen von Ulrich Luckhardt, Martin Sonnabend, Regine Timm. Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg / Wilhelm-Busch-Museum Hannover, 1981. Kartoniert, 8°; 143 S. mit 171 teils ganzs. u. farb. Abb. - Einband m. sehr leichten Gebrauchsspuren, sonst eher neuwertig.

Deutsch. OKartonumschlag; 8°; 88 S. m. zahlr., meist farbigen Abbildungen. 24 S. Text Z 2-, Umschlagkanten etwas bestoßen, sonst geringe Gebrauchsspuren. Beigaben eher sehr gut erhalten.

Details

Lyonel Feininger, Hatje Cantz Verlag GmbH,Feb 2011 ISBN: 9783775727860
Das Busch-Reisinger Museum in Cambridge, Massachusetts, Teil der Harvard Art Museums, erhielt kürzlich im Rahmen einer Schenkung mehr als 400 Zeichnungen und Aquarelle des deutsch-amerikanischen Künstlers Lyonel Feininger (1871 1956). Aus dem Nachlass des Kurators und Sammlers William S. Lieberman stammend, ergänzen sie den bedeutenden Bestand an Arbeiten des Künstlers des Museums, das zugleich Sitz des Lyonel Feininger Archivs sitzt. Wie Peter Nisbet in seinem Essay aufzeigt, war Lieberman beim Ankauf offensichtlich besonders empfänglich dafür, auf welche Weise viele von Lyonel Feiningers Zeichnungen intime Einblicke in seine persönliche und kreative Entwicklung gewähren und so den Rezeptionsrahmen der größeren, 'öffentlichen' Gemälde erweitern. Nisbet gewährt Einblick in die Rezeption Feiningers in den Vereinigten Staaten nach dessen Rückkehr aus Deutschland 1937 und eröffnet in den einzelnen Werkbeschreibungen Wege zu einer fruchtbareren Bewertung seines Oeuvres. (Ausstellung: Kupferstichkabinett, Staatliche Museen zu Berlin 25.2.-15.3.2011 Pinakothek der Moderne, München 2.6.-17.7.2011 Harvard Art Museums, Cambridge Massachusetts 30.3.- 2.6.2012The Busch-Reisinger Museum, one of the Harvard Art Museums in Cambridge, Massachusetts, recently received a bequest of more than four hundred drawings and watercolors by the German-American artist Lyonel Feininger (1871 - 1956). From the estate of curator and collector William S. Lieberman, these works complement significant Feininger holdings at the museum, which is also home to the Lyonel Feininger Archive. Most of the works have never before been published. As Peter Nisbet points out in his essay, Lieberman was particularly attuned to the ways in which Feininger s drawings afford an intimate glimpse of his personality and creative development, enriching the context for consideration of the larger, more public paintings. Nisbet offers perspective on Feininger s reception in the United States in the decades after his return from Germany in 1937, and, with entries on individual works, suggests directions for a more fruitful assessment of his oeuvre. Exhibition schedule: Kupferstichkabinett, Staatliche Museen zu Berlin, February 26 May 15, 2011 Pinakothek der Moderne, Munich, June 2 July 17, 2011 Selection of works: Harvard Art Museums, March 30 June 2, 2012

NEUBUCH! 275x207x19 mm

[SW: Feininger, Lyonel; Malerei (Kunst)]

Details