Edgar Allan Poe

Es wurden insgesamt 5736 Einträge zu 'Edgar Allan Poe' gefunden (Stand: 03.09.2015).

Sehen Sie sich die aktuell angebotenen Bücher zu 'Edgar Allan Poe' an.

Edgar Allan Poe - Das gesamte Werk in zehn Bänden by Poe, Edgar Allan; Schuma... Edgar Allan Poe - Das gesamte Werk in zehn Bänden by Poe, Edgar Allan; Schuma... Edgar Allan Poe - Das gesamte Werk in zehn Bänden by Poe, Edgar Allan; Schuma... ISBN: 3530656550

Edgar Allan Poe - Das gesamte Werk in zehn Bänden by Poe, Edgar Allan; Schuma... Edgar Allan Poe - Das gesamte Werk in zehn Bänden by Poe, Edgar Allan; Schuma...

Details

Poe, Edgar Allen,: 10 Titel / 1. Meistererzählungen, Berlin u.a., Deutsche Buch-Gemeinschaft,, 1964.
DABEI: Poe, Edgar Allan - Grube und Pendel und andere Erzählungen (Frankfurt, Insel Verlag,, 1979, ISBN 3458320628, 1. Auflage, Nachwort Franz Rottensteiner, Illustrationen Harry Clarke, 296 S., Taschenbuch, sehr leichte Gebrauchsspuren, recht gutes Ex.------------------- DABEI: Poe, Edgar Allan - Der Untergang des Hauses Usher (Erzählung) 1. Auflage, Zürich, Diogenes Verlag,, 1965, 76 S. Orig.pappband; (= Diogenes Min-Tb V), Einband leicht berieben, gutes Ex., Format 7,2x6,8cm) -------------- DABEI: Poe, Edgar Allan - Aus den Tiefen der Seele : Phantast. Geschichten. [Ausgew. u. bearb. von Fritz Levi. Ill. von Vladimir Kirin] (Wiesbaden : Verl. Der Greif, [1964], 413 S. , gr. 8 Leinen, OUmschlag (dieser etwas angerändert), gut) (Lit.) -------------- DABEI: Edgar Allan Poe - Erzählungen (Rütten & Loening Berlin, 1985, 6. Auflage, 465 S., Leinen, gutes Ex., Nachwort von Günter Kunert) [Bibliothek der Weltliteratur] --------------- DABEI: Poe, Edgar Allan - Erzählungen in zwei 2 Bänden. Mit den Zeichnungen von Alfred Kubin. aus dem Amerikanischen von Hedda Eulenberg (Frankfurt, Büchergilde Gutenberg, 1966, 433/435 S., Leinenbände, Umschlag hinten eingeklebt, gr. 8°. sonst gut) (Literatur) -------- Poe, Edgar Allan - Phantastische Geschichten (Illustriert v. Alfred Kubin) (Bayreuth, Gondrom, 2002, 640 S., Hardcover, min. Gebr.spuren) ---------------- DABEI: Poe, Edgar Allan - Erzählungen. Aus dem Amerikanischen (München, Winkler, 1971, 748 Seiten. Leinen mit Schutzumschlag, gutes Ex. (= Winkler Weltliteratur) ------------- DABEI: Poe, Edgar Allen - Die Abenteuer eines gewissen Hans Pfaall Unheimliche und phantastische Erzählungen (Verlag/Neues Leben Berlin 1977, 346 S. Illustrationen von Carl Hoffmann. Leineneinband, Originalumschlag, geringe Gebr.spuren, ; 1. Auflage, Mit einem Nachwort von Horst Ihde)

1. Auflage, 787 S., 9 Abbildungen v. Alfred Kubin, ausgew. u. eingel. v. G. Böckel, neu übertragen v. H. u. C. Wiemken, Halbleder, Rücken gebräunt, Dünndruckausgabe, gut,

Details

Felix Kremser: Edgar Allan Poe's Literary Theory and its Application in "The Fall of the House of Usher" GRIN Verlag GmbH,20100304 ISBN: 9783640551545
Seminar paper from the year 2009 in the subject American Studies - Literature, grade: 1,3, Ernst Moritz Arndt University of Greifswald, course: North American Short Stories, language: English, abstract: Edgar Allan Poe s name is related to the American short story like none other in the history of American Literature. While Washington Irving is commonly seen as the creator of the short story, Edgar Allan Poe is regarded as the first to have realised its potential and the first to have created an aesthetical theory of the short story. This theory though, especially Poe s depiction of the skilful artist and his/her perfect way of creating art, gave rise to many heated discussions, which strongly shaped the image of Poe. Thus he is likely to be seen as the cold-blooded, emotionally unaffected author who creates art on demand, contriving compositions with an unparalleled precision and brilliancy. Many critics therefore rather based their criticism on the life and the person of Edgar Allan Poe, instead of his contributions to the development of literature. This work strictly wants to avoid to draw any populist parallels between the author Poe and the person Poe.The first part of this term paper therefore deals with Poe s literary theory as such. I will focus mainly on Poe s major concerns of effect and the genres of poetry and prose. Furthermore I will pose the question, what is the actual matter of Poe s theory, is it a profound concept or just a vague and hasty response to Emerson s The Poet , with the mere purpose of provoking his contemporaries and thus to get attention Since the formulation of a theory always raises the question of its applicability, especially on the part of its originator, the second part will scrutinise to what extent Edgar Allan Poe stuck to his own principles. Is there a discrepancy between theory and practice in the work of Edgar Allan Poe, and if so how can this be explained His short story The Fall of the House of Usher will provide the paradigm, as it is in general, and even by Poe himself, considered one of his masterpieces. It is not the intention of said scrutiny to develop an overall-interpretation of the story, furthermore, the presented conclusions, drawn from the story s symbolism, do not claim exclusiveness, they rather present possible ways of reading next to which other perspectives can coexist with just the same plausibility.

NEUBUCH! 210x147x10 mm

Details

Hendrik Blome: A Dream within a Dream, Schweitzerhaus Verlag,201108 ISBN: 9783939475125
A Dream Within A Dream Ein Traum in einem Traum, ist eines der bekanntesten Gedichte von Edgar Allan Poe, aus dem Jahre 1849. Jahrzehnte dämmerte dieses Gedicht relativ unbeachtet von der weltweiten Lyrik-Szene in Anthologien mit Poe's Werken, bis es schließlich durch die englische Musik-Gruppe Alan Parson Projekt in Zusammenarbeit mit dem Komponisten und Songschreiber Eric Woolfson 1975 zu einem musikalisch-literarischen Kunstwerk geformt, einen grandiosen Siegeszug durch die ganze Welt startete. Namhafte bildende Künstler, Musiker, Sänger und Lyriker in den USA, Australien Japan und Europa bedienten sich fortan dieses Gedichtes, um daraus eigene Werke zu erstellen. Dem Schöpfer selbst hatte das Gedicht zu Lebzeiten weder Ruhm noch Geld gebracht. Kaum ein Autor des 19. Jahrhunderts dürfte die Poetik der Moderne so nachhaltig beeinflusst haben wie Edgar Allan Poe. Poe's Gedichte sind Vorläufer und ein erster Höhepunkt des Symbolismus. Wie in vielen seiner Geschichten nahm er etliches vorweg, was die Psychologie und Psychoanalyse hundert Jahre später beschäftigen sollte. Poe zeigte in Gedichten und Geschichten nacktes Grauen und Horror, Ängste, Monstren, Konfrontation mit der eigenen Schuld - aber gleichzeitig auch romantische Verklärtheit und Schwärmerei. Gleichzeitig oder hintereinander, innerhalb der derselben Geschichte - und doch immer in einer klaren logischen Linie. Dabei war Poe's geniale Systematik der Poesie schon früh, nur ein paar Jahre nach seinem plötzlichen Tod, in Europa aufgefallen und hatte insbesondere durch die ersten französischen Übersetzungen von Charles Baudolaire auch Eingang in die deutschen und englischen Literaturzirkel gehalten. Anfangs heiß diskutiert, ob ihrer Herausstellung des Klanglichen und Horrors, wurden Poe's Gedichte und Kurzgeschichten nach und nach neu bewertet und gelten heute als die Begründung des Realismus, der Art-Nouveau-Bewegung sowie dem Jugendstil. Edgar Allan Poe war ein Meister der Betonung des Unbewussten, des Übernatürlichen, der Zweideutigkeit der Existenz, des Grotesken und des Exzentrischen und wird für immer den ihm gebührenden Stellenwert in der Literatur behaupten können. Wenn jeder Autor, der ein Honorar für eine Geschichte erhält, die ihre Entstehung Poe verdankt, den Zehnten für ein Monument des Meisters abgeben müsste, ergäbe das eine Pyramide so hoch wie die von Cheops. Arthur Conan Doyle, der die Feststellung 1909 in einem Aufsatz traf, hätte in diesem Fall ein nicht unerhebliches Scherflein zum Denkmal beitragen müssen. Denn sein Sherlock Holmes, Inbegriff methodischer Ermittlungsarbeit, verdankte seine Geburt dem Detektiv Auguste Dupin, den Edgar Allen Poe erstmals 1841 in Der Doppelmord in der Rue Morgue durch die finsteren Gassen von Paris hatte streifen lassen. Edgar Allen Poe war für Bayerns Märchenkönig Ludwig II. ... einer der größten Menschen, die je geboren wurden. Was Poe geschrieben habe, zeige, dass er denselben Ekel vor jeder Art von Zugeständnis an die Gemeinheit der Welt empfand wie ich. George Bernhard Shaw sagte einmal bewundernd über ihn: Wir Anderen ziehen ganz einfach den Hut und lassen Mr. Poe den Vortritt. In Europa weckten Poe's Werke ein weit enthusiastischeres Interesse als zuerst in Amerika. Poe's Ruhm in den Vereinigten Staaten erfolgte posthum und ist letztlich mit ein großer Verdienst des Franzosen Charles Baudelaires, der viel für die Verbreitung von Poe's Ruf und Büchern in Frankreich getan hat, aber auch Jules Verne, Dostojewskij, Sir Arthur Conan Doyle, H.P.Lovecraft und John H. Ingram. Kein anderer amerikanischer Autor dürfte in Deutschland so oft komplett übersetzt worden sein wie Edgar Allan Poe. Dazu zählen die Übersetzungen von Hedda Eulenberg (Möller-Bruck) und Hedwig Lachmann und Arno Schmidt, der zusammen mit Hans Wollschläger der wohl bedeutendste Übersetzer der Werke Poe's ins Deutsche ist. Unmittelbar inspiriert hat Edgar Allan Poe unter anderen auch Stephane Mallarme, Jules Verne, Vladimir Nabokov und Günther Grass mit seinem Gedicht Annabel Lee - Hommage an E.A.Poe 1858.

NEUBUCH! 176x123x15 mm

[SW: Dichtung (Sprachkunst) / Poesie; Poesie]

Details