Boborykin

Es wurden insgesamt 17 Einträge zu 'Boborykin' gefunden (Stand: 15.10.2014).

Sehen Sie sich die aktuell angebotenen Bücher zu 'Boborykin' an.

Boborykin, Pjotr Dmitrijewitsch: Sodranie romanov, gorestey i razkazov. = Sämtliche Romane, Novellen und Erzählungen. Band 1, 2 + 12. Sankt Petersburg, 1897.
Papierbedingt gebräunt, Einbände ramponiert, besonders bei Band 12. - Band 1, 2 + 12 der 12-bändigen Gesamtausgabe. Enthält in Band 1 u.a. Boborykins wichtigsten Roman "Kitai-gorod". - Aus Wikipedia: "Pjotr Dmitrijewitsch Boborykin (1836 -1921) war ein russischer Schriftsteller. Boborykin studierte an der juristischen Fakultät der Universität Kasan und an der Fakultät für Physik und Mathematik der Universität Dorpat. Sein umfangreiches Gesamtwerk, zu dem Dramen, Romane, Erzählungen und kritische Essays gehören, vermittelt ein Bild der geistigen und gesellschaftlichen Wandlungen von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis ins 20. Jahrhundert, besonders in der Schicht der russischen Intelligenzija. Seine literarische Karriere begann in den 60er Jahren des 19. Jahrhunderts. In einem Artikel unter dem Titel Schönheit, Leben und Kreativität, der 1893 erschien, kritisierte er die ästhetischen Anschauungen von Tschernyschewski. Deutsch übersetzt erschienen unter anderem die Romane Abendländisches Opfer (1868, dt. 1893) und Kitai-Gorod (1882, dt. 1895). Im Jahre 1902 wurde Boborykin zum Ehrenmitglied der russischen Akademie gewählt. Im Jahre 1914 emigrierte er und starb am 12. August 1921 in der Schweiz."

3 Bände. Originalbroschur.

Details

Boborykin, Pjotr Dmitrijewitsch, Am Herde, Erzählung. Aus dem Russischen von Hermann Röhl. Leipzig, Insel Verlag, o.J. (1924),
P.D.Boborykin (1836-1921) studierte zunächst Jura, Physik und Mathematik bevor er sich der Literatur zuwandte. Sein literarisches Werk vermittelt einen eindrucksvollen Einblick in den geistigen und gesellschaftlichen Umbruch in Russland in der zweiten Hälfte des 19.Jahrhunderts. 1914 emigrierte er in die Schweiz, wo er 1921 in Lugano starb. Er gilt (zu Unrecht) als einer der vergessensten Schriftsteller seiner Zeit. Überzugspapier nach Jenne; 10,1. Das Titelschild mit dem üblichen Setzfehler "J.D.Boborykin".Mit Ausnahme der beschriebenen Mängel gutes Exemplar dieses raren Titels der Reihe. Sarkowski, S. 558. Die Insel-Bücherei 1912-1984, S.78.

1.-10.Tsd. Kl.8°, 65 S., 1 Bl. Verlagsanzeigen. OPpbd. mit Titelschild. Insel-Bücherei Nr.369 Rücken etwas gebräunt und mit dezentem Schildchen.

[SW: Insel Bücherei; Insel Verlag]

Details

Boborykin, Petr D. und Hermann [Übers.] Röhl: Am Herde : Erzählg. P. D. Boborykin. Aus d. Russ. übertr. von H. Röhl, Insel-Bücherei ; Nr. 369, Leipzig : Insel-Verlag, [1924].
sehr gutes Exemplar

65 S. ; kl. 8 Pp.

Details

Boborykin, P[etr] D[mitriewitsch], Wospominanija w dwuch Tomach. (Moskau), Chudoshestwennaja Literatura, 1965. ; 1. Ed.
Erste Ausgabe. - Aus mehreren Einzelveröffentlichungen zusammengestellte Memoiren des sozialkritischen Autoren. - Zwei Blätter mit Eckknickfalte, sonst gutes Exemplar.

[Erinnerungen in zwei Bänden. Text russisch]. 2 Bände. 2 goldgepr. OLwdbde. 564 SS., 2 Bll.; 667 SS., 2 Bll. mit Frontispiz.

Details