Bjoernstjerne Bjoernson

Es wurden insgesamt 1335 Einträge zu 'Bjoernstjerne Bjoernson' gefunden (Stand: 19.08.2015).

Sehen Sie sich die aktuell angebotenen Bücher zu 'Bjoernstjerne Bjoernson' an.

Nobelpreis für Literatur 1903. Björnstjerne Björnson: Meisternovellen. Aus dem Norwegischen von Hans Roesch. Mit einer Titel-Porträttafel und 2farbigen Illustrationen auf 12 Tafeln von John Gunther. Zürich, Coron-Verlag. (um 1965). ; fester Einband / hard cover
- Diese Ausgabe von Björnstjerne Björnson "Meisternovellen", Nobelpreis 1903 Norwegen, ist eine auf den Kreis der Nobelpreisfreunde beschränkte Auflage. // Inhalt: 1.: Kleine Geschichte der Zuerkennung des Nobelpreises an B. Björnson von Dr. Gunnar Ahlström, Mitglied des schwedischen Instituts; aus dem Schwedischen Manuskript übersetzt von Malou Höjer. 2.: Verleihungsrede bei der feierlichen Überreichung des Nobelpreises an Björnstjerne Björnson von C. D. af Wirsen. 3.: Antwortrede von Björnstjerne Björnson. 4.: Leben und Werk von Björnstjerne Björnson von Porfessor A. Jolivet. 5.: Meisternovellen von Björnstjerne Björnson (Synnöve Solbakken. Arne. Das Fischermädel. Staub. Ein schauriges Erlebnis - aus meiner Kindheit. Mutters Hände - 2 Bilder). 6.: Bibliographie der Werke von Björnstjerne Björnson (Zeittafel 1856 - 1963).

1. Auflage. Gr.8°. [16,4 : 22,8 cm]. 442 Seiten. Mit einer Bibliographie. Weisser Originalseidenleinenband (Seidentaft) mit goldgeprägter Deckelvignette, grossformatiger Deckelblindprägung, gold-schwarz geprägten Titeln, Kopffarbschnitt, originalem Klarsichtfolien-Schutzumschlag und gerahmtem Vortitel. - Ein sehr gut erhaltenes, sauberes Exemplar in fester Bindung und ohne Eintragungen. = Literarischer Nobelpreis Nr. 3.

[SW: Illustriertes Buch, pictorial copy, Literatur, Nobelpreisträger/-in, norwegische Literatur in deutsch, Zeichnungen, drawings, Norwegen]

Details

Nobelpreis für Literatur 1903. Björnstjerne Björnson: Meisternovellen. Mit 12 ganzseitigen Illustrationen von John Gunther. Aus dem Französischen. Übersetzung der Begleittexte: Hartmut Lang. Mit einer Titel-Porträttafel. Zürich/Frankfurt/M., Coron. (um 1970). ; fester Einband / hard cover; Schutzumschlag / dust cover
- Diese Ausgabe von Björnstjerne Björnson "Meisternovellen", Nobelpreis 1903 Norwegen, ist eine auf den Kreis der Nobelpreisfreunde beschränkte Auflage. // Inhalt: 1.: Kleine Geschichte der Zuerkennung des Nobelpreises an B. Björnson von Dr. Gunnar Ahlström, Mitglied des schwedischen Instituts; aus dem Schwedischen Manuskript übersetzt von Malou Höjer. 2.: Verleihungsrede bei der feierlichen Überreichung des Nobelpreises an Björnstjerne Björnson von C. D. af Wirsen. 3.: Antwortrede von Björnstjerne Björnson. 4.: Leben und Werk von Björnstjerne Björnson von Porfessor A. Jolivet. 5.: Meisternovellen von Björnstjerne Björnson (Synnöve Solbakken. Arne. Das Fischermädel. Staub. Ein schauriges Erlebnis - aus meiner Kindheit. Mutters Hände - 2 Bilder). 6.: Bibliographie der Werke von Björnstjerne Björnson (Zeittafel 1856 - 1963).

Gr.8°. [16,6 : 22,8 cm]. 442 Seiten. Mit einer Bibliographie. Weisser Originalseidenleinenband (Seidentaft) mit goldgeprägter Deckelvignette, grossformatiger Deckelblindprägung, gold-schwarz geprägten Titeln, Kopffarbschnitt, originalem Klarsichtfolien-Schutzumschlag und gerahmtem Vortitel. - Ein sehr gut erhaltenes, sauberes Exemplar in fester Bindung und ohne Eintragungen. = Nobelpreis für Literatur 1903, Nr. 3: Meisternovellen.

[SW: französische Literatur in deutsch, Illustriertes Buch, pictorial copy, Nobelpreisträger/-in, Novelle(n), Sammlungen, Reihen, Zeichnungen, drawings]

Details

Björnstjerne Björnson: Synnöve Solbakken, Hofenberg,20130702 ISBN: 9783843020220
Björnstjerne Björnson: Synnöve Solbakken. (Synnöve Solbakken)Vor dem Hintergrund einer romantisch idyllischen Fabel zeichnet der Autor individuell realistische Figuren, die einerseits Bestandteil jahrhundertealter Tradition und andererseits feinfühlige Persönlichkeiten sind. Die 1857 erschienene Bauernerzählung um die schöne Synnöve und den hitzköpfigen Thorbjörn machte Björnson praktisch mit Erscheinen weltberühmt.Erstdruck: Kristiania (Dahl) 1857.Vollständige Neuausgabe mit einer Biographie des Autors.Herausgegeben von Karl-Maria Guth.Berlin 2013.Textgrundlage ist die Ausgabe:Björnson, Björnstjerne: Gesammelte Werke. 5 Bände, hg. v. Julius Elias, Berlin: S. Fischer Verlag, [1911].Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt.Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Adolf Hölzel, Dachauer Bauernmädchen, 1899.Gesetzt aus Minion Pro, 11 pt.Über den Autor:1832 als Sohn eines Pfarrers in der kleinen bäuerlichen Gemeinde Kvikne geboren, scheitert Björnson 1849 an der Aufnahmeprüfung der Universität Oslo und betätigt sich als Literatur- und Theaterkritiker, wird 1857 Theaterdirektor in Bergen und schreibt mit 'Synnove Solbakken' die erste seiner schnell weltberühmt werdenden Bauernerzählungen. Nach mehrjährigen Auslandsaufenthalten wird Björnson 1863 Direktor des Christiania-Theaters und 1870 als Nachfolger Ibsens künstlerischer Direktor am Bergen-Theater in Oslo. 1903 erhält er den Nobelpreis für Literatur. Am 26. April 1910 stirbt Björnstjerne Björnson in Paris.

NEUBUCH! 228x161x12 mm

Details

Björnstjerne Björnson: Synnöve Solbakken, Hofenberg,20130702 ISBN: 9783843020213
Björnstjerne Björnson: Synnöve Solbakken. (Synnöve Solbakken)Vor dem Hintergrund einer romantisch idyllischen Fabel zeichnet der Autor individuell realistische Figuren, die einerseits Bestandteil jahrhundertealter Tradition und andererseits feinfühlige Persönlichkeiten sind. Die 1857 erschienene Bauernerzählung um die schöne Synnöve und den hitzköpfigen Thorbjörn machte Björnson praktisch mit Erscheinen weltberühmt.Erstdruck: Kristiania (Dahl) 1857.Vollständige Neuausgabe mit einer Biographie des Autors.Herausgegeben von Karl-Maria Guth.Berlin 2013.Textgrundlage ist die Ausgabe:Björnson, Björnstjerne: Gesammelte Werke. 5 Bände, hg. v. Julius Elias, Berlin: S. Fischer Verlag, [1911].Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt.Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Adolf Hölzel, Dachauer Bauernmädchen, 1899.Gesetzt aus Minion Pro, 11 pt.Über den Autor:1832 als Sohn eines Pfarrers in der kleinen bäuerlichen Gemeinde Kvikne geboren, scheitert Björnson 1849 an der Aufnahmeprüfung der Universität Oslo und betätigt sich als Literatur- und Theaterkritiker, wird 1857 Theaterdirektor in Bergen und schreibt mit 'Synnove Solbakken' die erste seiner schnell weltberühmt werdenden Bauernerzählungen. Nach mehrjährigen Auslandsaufenthalten wird Björnson 1863 Direktor des Christiania-Theaters und 1870 als Nachfolger Ibsens künstlerischer Direktor am Bergen-Theater in Oslo. 1903 erhält er den Nobelpreis für Literatur. Am 26. April 1910 stirbt Björnstjerne Björnson in Paris.

NEUBUCH! 221x154x7 mm

Details